Rhein Rollers erreichen EndrundeEuropapokal

Rhein Rollers erreichen EndrundeRhein Rollers erreichen Endrunde
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wir haben bei weitem nicht unser bestes Inlinehockey gespielt“, sagte Trainer Christian Müller. „Bei ausgeglichenem Schussverhältnis hatten wir jedoch den besseren Torwart bzw. die bessere Chancenauswertung.“ Der dritte Platz des Turniers ist damit sich – und damit die Qualifikation für die Endrunde. Abschließend geht es noch gegen Rethel. Die Tore erzielten Veit Spauszus, Thomas Müller (je 2) und Christoph Ehlert.