Patriots schlagen Meister

Skaterhockey-Auftaktsieg der PatriotsSkaterhockey-Auftaktsieg der Patriots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Assenheim Patriots haben den Deutschen Meister in der IHD-Bundesliga, die Kaufungen Sharks,  mit 6:5 (1:1, 0:2, 2:1, 2:1, 1:0) nach Penaltyschießen in die Knie gezwungen. Ein Spiel, wie es spannender nicht sein konnte, sahen die Zuschauer am Samstagabend in Assenheim. Kaufungen, das durch Tobias Schwab in der 13. Minute in Überzahl mit 1:0 in Führung ging, legte vor. Doch bereits zwei Minuten später gelang Marc Drebes ebenfalls in Überzahl der Ausgleich. Im zweiten Viertel waren die Patriots wie schon in Mannheim nicht konzentriert genug, so konnten die Gäste aus Nordhessen durch Matthias Stieglitz und Daniel Preuss eine 3:1-Führung heraus spielen. Der Versuch Michels, sein Team in der Halbzeitpause wieder wachzurütteln, zeigte Erfolg. Schon nach 57 Sekunden markierte Oliver Bernhardt den 2:3-Anschlusstreffer. Doch nur eine Minute später gelang es Alexander Heinrich, den alten Vorsprung für seine Sharks wieder herzustellen. Unbeeindruckt spielten die Niddataler weiter und kamen so erneut zum verdienten Anschlusstreffer durch Patric Pfannmüller, der einen Konter in Unterzahl zum 3:4 nutzte.

Und es kam wie es kommen musste, die Patriots spielten trotz Rückstands weiter ihr defensives Spiel und warteten auf Konter – und die sollten auch kommen. In der 50. Spielminute war es soweit. Jan Erik Bannenberg markierte den viel umjubelten Ausgleich. Im Anschluss fand ein offener Schlagabtausch statt. Zwei Minuten vor Ende des Spiels kamen die Patriots aufgrund eines Wechselfehlers von Kaufungen zu einer Überzahlsituation, in der Marc Drebes 82 Sekunden vor Schluss den Puck im Tor der Kaufunger unterbrachte. Kaufungen steckte jedoch nie auf und so gelang den Sharks neun Sekunden vor Ende der Partie der 5:5-Ausgleich. Nach fünfminütiger Verlängerung musste das Penaltyschießen entscheiden. Patric Pfannmüller verwandelte den entscheidenden Vesuch für Assenheim.