Patriots belegen Platz acht

Skaterhockey-Auftaktsieg der PatriotsSkaterhockey-Auftaktsieg der Patriots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Rhein Main Patriots belegen beim European Champions Cup im Inlinehockey den achten Platz.

Im Viertelfinale musste sich die Mannschaft aus Niddatal den Angers Hawks aus Frankreich mit 2:4 geschlagen geben. Zur Halbzeit stand schon das Endergebnis fest und trotz zahlreicher Überzahlchancen musste man am Ende den Hawks Sieg gratulieren. Die Tore für die Rhein-Main Patriots erzielte Patric Pfannmüller. Im zweiten Spiel trafen die Patriots in der Platzierungsrunde auf Edera Trieste , das nach einer 4:1-Führung noch mit 4:10 gegen die Gastgeber aus Rethel verloren hatte. Bei eigenen Treffern durch Hannes Ressel Patric Pfannmüller musste Assenheim eine 2:5-Niederlage hinnehmen. Im Spiel um Platz sieben folgte eine 2:7-Niederlage gegen Yeti Grenoble. Zwar ging man in diesem Spiel erstmals in diesem Turnier in Führung (1:0 durch Marcel Patejdl), doch konnte man den Vorsprung nicht ausbauen und scheiterte erneut an der mangelnden Chancenverwertung. Das zweite Tor erzielte Marcel Mörsch zum zwischenzeitlichen 2:4.

Mit dem achten Platz im europäischen Inlinehockey verabschieden sich die Patriots auch von der Bühne des Inlinehockeys, da die Assenheimer ihre Prioritäten beim Skaterhockey setzen. Europapokalsieger wurden die Rethel Diables durch ein 5:4 im Finale gegen die Asiago Vipers.