Patriots auf Endspielkurs

Skaterhockey-Auftaktsieg der PatriotsSkaterhockey-Auftaktsieg der Patriots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Assenheim Patriots haben die Pinguine Baunatal in der Vorrunde des IHD-Pokals mit 5:3 (0:0, 3:1, 0:1, 2:1) besiegt und stehen mit einem Bein bereits im Finale.

Die Zuschauer mussten bis ins zweite Viertel warten, ehe die Überlegenheit der Niddataler in Tore umgemünzt werden konnte. Zwar spielten die Patriots in Abschnitt eins weitaus sauberer, ließen die Scheibe stellenweise sehr schön laufen und schnürten ihren Gegner regelrecht ein, doch fielen die Tore erst in den zweiten 15 Minuten. In Unterzahl war es Patric Pfannmüller, der von der linken Seite mit einem Handgelenkschuss ins rechte obere Eck den Puck im Gehäuse der Pinguine unterbrachte und so den Knoten platzen ließ. In der Folgezeit bauten Christian Trautmann und Marc Drebes das Ergebnis auf 3:0 aus. Doch Baunatal kam zurück und glich aus. Doch im Schlussabschnitt entschied Christian Unger das Spiel mit zwei Treffern für die Patriots. Die Niddataler brauchen in den letzten beiden Vorrundenspielen am kommenden Wochenende lediglich einen Punkt, um als Erster ins Finale einzuziehen und dabei auch Heimrecht zu genießen. Am Freitag spielen die Assenheimer um 20 Uhr gegen die Dare Devils Mannheim. Tags darauf geht es nach Baunatal.

Im Anschluss an die Vorrunde wird sich der amtierende Pokalsieger auf die Reise nach Rethel (Frankreich) zum Vorrundenturnier des diesjährigen European Champions Cup machen, das vom 19. bis zum 21. Oktober stattfindet. Die Patriots treffen dort auf den französischen Meister Rethel, den Schweizer Meister Laupersdorf und den spanischen Pokalsieger Rubi Cent. Platz zwei ist für den Einzug ins Endturnier vom 30. November bis zum 2. Dezember in Valladolid (Spanien) erforderlich.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv