Mit Spielertrainer Gosdeck ins Spiel gegen Mannheim

Ein Spiel - zwei NiederlagenEin Spiel - zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Wochenende bestreitet die Bundesliga-Mannschaft der Grizzlys ein überaus wichtiges Punktspiel, wenn am Samstag, 16. Mai, ab 17 Uhr der ISC Mannheim seine Visitenkarte im Bad Nauheimer Colonel-Knight-Stadion abgeben wird. Diese Partie ist das Debüt von Carsten Gosdeck als Spielertrainer, nachdem Martin Flemming vergangenen Sonntag nach dem 12:3-Heimsieg gegen Düsseldorf seinen Rücktritt aus zeitlichen Gründen verkündet hat. Die Mannheimer haben ein Spiel weniger als die Hessen absolviert (4) und dabei zwei Siege (7:6 in Düsseldorf und 11:3 gegen Baunatal) einfahren können. Nachdem die Kurstädter am vergangenen Sonntag ihren ersten Dreier bejubelten, könnte man also mit einem Sieg nach Punkten gleichziehen und sich damit eine rechnerische Chance bewahren, zumal über das ausgefallene Match in Assenheim immer noch nicht endgültig entschieden wurde. „Wir wollen unbedingt den Sieg, und ich gehe fest davon aus, dass wir Samstag in Bestbesetzung antreten können“, gibt sich Neu-Coach Gosdeck kämpferisch, was den Rest der Punktrunde anbelangt. Aber auch die Mannheimer, die seit Jahren einen festen Stamm an Spielern vorweisen können, werden mit einem schlagkräftigen Team antreten, um den Anschluss nach oben hin zu wahren. Auch zu diesem spannenden Heimspiel offerieren die Grizzlys im Colonel-Knight-Stadion wieder ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken, so dass sich ein Besuch auf jeden Fall lohnt.