Königsbrunn geht als Gruppensieger ins Halbfinale

Königsbrunn geht als Gruppensieger ins HalbfinaleKönigsbrunn geht als Gruppensieger ins Halbfinale
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor Spielbeginn war der Druck auf Seiten des ICK hoch, denn nur ein Sieg konnte Platz eins bringen. Als wichtigste Umstellung verzichte Trainer Andy Römer auf einen aktiven Einsatz und zog sich ganz auf die Trainerrolle zurück. Die Königsbrunner wirkten in den ersten Minuten etwas nervös und die Gäste hatten mehr Spielanteile. Aber gestützt auf eine konzentrierte Defensive kam der ICK immer besser in die Partie und im ersten Viertel zu einer 2:0-Führung.

Im zweiten Abschnitt sorgte das Team dann für eine Vorentscheidung. Die Brunnenstädter hatten die Erdinger im Griff und kamen zu etlichen guten Gelegenheiten. Drei weitere Treffer gelangen dem ICK und vor allem Topstürmer Alexander Oblinger, der seine Saisonausbeute in diesem Spiel auf 18 Tore erhöhte sorgte für ein Highlight. Das 3:0 erzielte er, in dem Oblinger die Scheibe hinter dem gegnerischen Tor auf seinen Schläger lupfte, sich vor das Tor bewegte und dem ahnungslosen Torwart den Puck in den Winkel legte.

Auch nach der Pause zeigte der ICK, dass die zwei erlittenen Niederlagen gut verarbeitet worden waren. Der Gegner hatte nicht den Hauch einer Chance und die Königsbrunner feierten weitere Tore. Nach dem 8:0 gelang auch den Gästen ihr erster Treffer, doch dies schien nur wie ein Schönheitsfehler.

Im letzten Viertel gelang Patrick Weigant mit seinem dritten Tor im Spiel die Zehn auf die Anzeigetafel zu stellen. Dies sorgte allerdings dafür, dass auf Seiten des ICK der Schlendrian einzog und Erding dies nutzte. Die Folge waren vier Gegentore, die allesamt in die Kategorie unnötig fielen. Aufgrund der hohen Führung, war dies aber nur ein Fleck auf der Weste, denn der Sieg war keinesfalls gefährdet.

Damit haben die Königsbrunner das angestrebte Heimrecht im Halbfinale. Dort kommt es zu folgenden Partien. Um 14 Uhr trifft der ICK auf das Team aus Deggendorf, in dem unter anderem der Ex-Königsbrunner Stefan Ortolf spielt. Um 16 Uhr werden die Düsseldorf Gladiators gegen die Peißenberg Rolling Bears spielen. Um 18 Uhr kommt es dann zum Finale zwischen den beiden Siegern.