Keine Chance gegen Kanada

Keine Chance gegen KanadaKeine Chance gegen Kanada
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im

ersten Platzierungsspiel hatte die deutsche Nationalmannschaft bei

der FIRS-Inlinehockey-WM keine Chance. Die IHD-Auswahl unterlag

Kanada deutlich mit 2:8.

Die

Nordamerikaner dominierten das Spiel von Beginn an – allerdings

dauerte es bis zur neunten Minute, ehe Phil Boudreault den Favoriten

in Führung brachte. Bis zum Seitenwechsel erhöhten die

Ahornblätter auf 3:0. Nach dem vierten Gegentreffer verkürzte

Dennis Schlicht und Stefan Heinrich auf 2:4. Doch kurz darauf

markierte Kanadas Dave Hammond das 5:2 und damit die Vorentscheidung.

In den letzten zehn Minuten machten es die Kanadier schließlich

deutlich.

Für

Deutschland endete das Turnier nun am frühen Samstagmorgen mit

dem Spiel um Platz sieben gegen Mexiko. Gastgeber Tschechien unterlag

im Halbfinale deutlich dem großen Favoriten USA mit 3:8. Die

Amerikaner treffer auf die Schweiz, die Frankreich mit 7:0 besiegten.

Tore:

0:1 (9.) Boudreault, 0:2 (11.) Hammond (Woods), 0:3 (17.) Corbeil

(Allan), 0:4 (23.) Clewlon (Boudreault), 1:4 (26.) D. Schlicht

(Brinkmann), 2:4 (27.) Heinrich (Wintgen), 2:5 (28.) Hammond (Woods),

2:6 (33.) Woods (Allan), 2:7 (38.) Vaillancourt (Baumgartner), 2:8

(40.) Woods (Allan). Strafen: Deutschland 4, Kanada 4. (the / Foto:

Markus Felkel im deutschen Tor hatte viel zu tun /

www.beroun2010.com)