Junioren-WM: Deutschland holt Bronze

Deutschland feiert souveränen AuftaktsiegDeutschland feiert souveränen Auftaktsieg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Halbfinale der FIRS-Inlinehockey-WM der Junioren in Düsseldorf unterlag die deutsche IHD-Nationalmannschaft den USA erneut. In der Vorrunde verloren die deutschen Jungs deutlich mit 1:7, diesmal - nach einer Leistungssteigerung - mit 3:7. Die Tore erzielten Patrick Feistle, Danny Fischbach und Jan-Erik Bannenberg. Da Mexiko überraschend das Team aus der Schweiz nach Verlängerung mit 4:3 geschlagen hat, traf die deutsche Auswahl am Sonntag im kleinen Finale auf Mexiko.

In einem spannenden kleinen Finale stand es nach regulärer Spielzeit 3:3, so dass in der Verlängerung mit "Sudden Death" die Entscheidung fallen musste. In einem hochklassigen Spiel konnte Alexander

Brinkmann den entscheidenden Treffer in der Verlängerung erzielen. Damit gewann das Team um Hans-Jürgen Heitzer im eigenen Land die Bronze-Medaille.

Im Finale bezwang die USA nach einem 0:2-Rückstand das Team aus Tschechien mit 5:2.

Platzierungen: USA (Gold), Tschechien (Silber), Deutschland (Bronze), Mexiko (4. Platz), Schweiz (5. Platz), Kolumbien (6. Platz), Australien (7. Platz), Taiwan (8. Platz), Israel (9. Platz).