Inlinehockey-Bundesliga: Mannheim in Assenheim

Skaterhockey-Auftaktsieg der PatriotsSkaterhockey-Auftaktsieg der Patriots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag ist es endlich so

weit. Das erste Heimspiel der Assenheim Patriots in dieser Saison beginnt am

11.04.2008 um 20:15 Uhr in der Inlinehalle Patriots in Assenheim. Gegner des

Auftaktes sind die Mannheim DareDevils, die sich in dieser Saison einiges

vorgenommen haben. Nach  dem unerwartet

deutlichen 11:1 Sieg am letzten Wochenende in Baunatal, gehen die Patriots als

Favorit in dieses Spiel. Sascha Mader, der seit letztem Dienstag das Training

bei den Wetterauern aufgenommen hat, wird erstmals das Trikot der Patriots

überstreifen. Für Philippe Boudreault ist das am kommenden Freitag

stattfindenden Südwest Derby ebenfalls das erste Heimspiel bei seinem neuen

Team. Dennoch plagen die Verantwortlichen um Trainer Steffen Michel einige

Verletzungssorgen. So konnte Hannes Ressel, aufgrund einer Grippe am Training

vom Dienstag nicht teilnehmen, ebenso wie Marco Kluin und Marc Drebes, die über

Beschwerden aus dem letzten Spiel klagten. Zu allem übel verletzte sich noch

Kapitän Patric Pfannmüller im Dienstagstraining am Knöchel, was eine Teilnahme

an der Einheit am Mittwoch unmöglich machte. Aller Voraussicht nach sollten

aber alle angeschlagenen Spieler am Freitag wieder einsatzfähig sein, so dass

Michel lediglich auf Stefan Jonson, der mit drei Treffern am vergangenen

Sonntag, erfolgreichster Patriots Torschütze war, aufgrund einer

Trainerausbildung am Freitag verzichten müssen. Mannheim, das am Freitag sein

erstes Bundesligaspiel bestreitet, hat sich in diesem Jahr einiges vorgenommen,

so will das Team um Trainer Bob Sullivan einen Titel erringen, ob es der Pokal

oder die Meisterschaft ist, wollte man sich nicht festlegen. "Wir sind

dennoch gut vorbereitet, und der Sieg letzte Woche hat uns Selbstvertrauen

gegeben, so dass wir mit Respekt aber ohne jegliche Angst in das Spiel am

Freitag gehen werden", so Steffen Michel über eine mit Sicherheit nicht Einfache

Partie am Freitagabend.

Die Patriots werden

voraussichtlich in folgender Aufstellung auflaufen:

Tor: Ingo Schwarz, Jan

Hofmann

Feld:

Steffen Michel, Christian Trautmann, Marc Drebes, Jan Bannenberg, Christian Unger,

Philippe Boudreault, Patric Pfannmüller, Jan Sturatschek, Sascha Mader, Marco

Kluin, Hannes Ressel, Marcel Patejdl