Inlinehockey: Auftaktniederlage gegen die USA

Deutschland holt erneut BronzeDeutschland holt erneut Bronze
Lesedauer: ca. 1 Minute

Kein guter Auftakt für die DEB-Auswahl. Zum Auftakt der IIHF-Inlinehockey-WM in Bratislava unterlag die deutsche Nationalmannschaft dem vierfachen Weltmeister USA am Ende deutlich mit 3:9 (1:2, 1:3, 1:1, 0:3).

Michael Wolf sorgte in der vierten Minute immerhin für den Ausgleich zu Gunsten des Bronzemedaillensiegers des Vorjahres, danach jedoch zogen die Amerikaner auf 4:1 davon. Steffen Tölzer zum 2:4 (19.) und erneut Wolf zum 3:5 (25.) sorgten zwar für Hoffnung bei Team des Deutschen Eishockey-Bundes, doch am Ende setzte sich der Favorit klar durch. Matchwinner war der Amerikaner James Beilsten, der drei Tore erzielte und ein weiteres vorbereitete.

Tore: 0:1 (2:23) Beilsten, 1:1 (3:23) Wolf (Kottmair), 1:2 (7:13) Beilsten (3-4), 1:3 (16:29) Comrie (Beilsten/4-3), 1:4 (17:25) Gouge (Oleksy/4-3), 2:4 (18:20) Tölzer, 2:5 (22:39) Beilsten (Moss), 3:5 (24:39) Wolf (4-3), 3:6 (34:23) Sweatt (Lee), 3:7 (39:15) Peterson (Chavira/4-3), 3:8 (41:05) Gouge, 3:9 (45:47) Lee (Rodriquez). Strafen: Deutschland: 10,5; USA: 13,5.