IIHF-Inlinehockey-WM: Deutschland - Tschechien 10:0

Schweden ist neuer Inlinehockey-WeltmeisterSchweden ist neuer Inlinehockey-Weltmeister
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem deutschen 10:0-Erfolg gegen Tschechien startete gestern in Landshut die IIHF-Inlinehockey-Weltmeisterschaft 2007. Unter den Augen der WM-Botschafter Alois Schloder, Erich Kühnhackl und Marco Sturm erzielten Michael Wolf (4), Boris Blank (2), Florian Jung, Lukas Slavetinsky, Aleksander Polaczek und Daniel Huhn die Tore für Deutschland. Das zweite Gruppenspiel findet am heutigen Sonntag um 20 Uhr in Passau statt. Gegner ist das Team aus Österreich.

Bundestrainer Georg Holzmann war mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden: "Die Tschechen haben heute stark begonnen, aber ab der sechsten Minute haben wir das Spiel klar kontrolliert. Vor allem in der Defensive haben wir gut gespielt. Unsere schnellen Konter und unser Überzahlspiel haben am Ende das Spiel entschieden. Begeistert hat mich auch das Publikum. Ich hätte nie mit einer solch fantastischen Kulisse gerechnet. 3000 Zuschauer - einfach unglaublich."