IIHF-Inlinehockey-WM 2009: Deutschland gewinnt Auftaktspiel

Continental-Cup-Finale in UngarnContinental-Cup-Finale in Ungarn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die deutsche Nationalmannschaft ist erfolgreich in die IIHF-Inlinehockey-Weltmeisterschaft 2009 gestartet. Im

Eröffnungsspiel besiegte das deutsche Team die Auswahl aus Slowenien verdient mit 7:5 (3:1, 0:1, 3:2, 1:1).

In einem intensiv geführten Spiel erarbeitete sich die Mannschaft um Bundestrainer Georg Holzmann eine

Vielzahl an Tormöglichkeiten und dominierte das Spiel über große Strecken. Slowenien zeigte vor allem bei

Kontern und in Überzahl seine Gefährlichkeit und nutzte die Chancen effektiv aus. Vor über 2.500

Zuschauern war Michael Wolf mit einem Tor und zwei Vorlagen erfolgreichster Spieler für die deutsche

Mannschaft, Vitaliij Aab steuerte zwei Treffer bei. Patrick Reimer, Björn Friedl, Thomas Greilinger und Florian

Jung waren die weiteren Torschützen für Deutschland.

Das nächste Spiel der Inline Hockey Nationalmannschaft findet am Sonntag, 7. Juni gegen Finnland statt.

Eröffnungsbully ist um 20:00 Uhr in der Ingolstädter Saturn-Arena.

Deutschland : Slowenien - 7:5 (3:1, 0:1, 3:2, 1:1)

Tore:

01:21 –1:0 –Tor Patrick Reimer

07:45 –2:0 –Tor Michael Wolf

10:18 –2:1 –Tor Nejc Sotlar (Überzahltor)

11:43 –3:1 –Tor Björn Friedl, Vorlage Michael Wolf

21:48 –3:2 –Tor Nejc Sotlar (Überzahltor)

25:47 –4:2 –Tor Vitalij Aab, Vorlage Eduard Lewandowski

28:52 –4:3 –Tor Domen Vedlin, Vorlage Dejan Zemva

29:45 –5:3 –Tor Thomas Greilinger, Vorlage Thomas Vogl

32:50 –5:4 –Tor Rok Nahtiglar

35:49 –6:4 –Tor Vitalij Aab, Vorlage Boris Blank (Überzahltor)

42:31 –6:5 –Tor Domen Vedlin, Vorlage Nejc Sotlar (Überzahltor)

43:31 –7:5 –Tor Florian Jung, Vorlage Michael Wolf