IHD-Auswahl im Viertelfinale der U19-Weltmeisterschaft

IHD-Liga startetIHD-Liga startet
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die IHD-Auswahl von Hans-Jügen Heitzer und Stefan Weber steht im Viertelfinale der U19-Junioren-Weltmeisterschaft. In der schwersten Vorrundengruppe der FIRS-Inlinehockey-WM traf das Team am ersten Spieltag gleich auf zwei Favoriten auf den Titel. Gegen Tschechien konnte das Team lange mithalten, verlor aber am Ende mit 2:6. Gegen Kanada gab eine herbe 3:12-Niederlage.

Am zweiten Spieltag ging es nun um alles, wollte man noch Platz drei in der Gruppe erreichen. Im ersten Spiel des Tages war Neuseeland der Gegner. In diesem Spiel ging das deutsche Team nach wenigen Sekunden durch Marvin Wintgen in Führung. Schnell folgten die Tore zwei, drei und vier durch Pierre Wex, Marvin Wintgen und Oliver Mizera. Die hart spielenden Neuseeländer verkürzten noch kurz vor der Pause zum 4:1. Nach dem Pausentee ließ das IHD-Team nichts mehr anbrennen und baute die Führung durch Sven Schlicht , Dennis Schlicht, Marvin Wintgen und Pavel Mann (2) aus. Nach der komfortablen Führung schaltete die Mannschaft einen Gang zurück, um sich für das entscheidende Spiel gegen Columbien etwas zu schonen. Kurz vor dem Ende der zweiten Hälfte gelangen den Neuseeländer noch zwei Anschlusstore. Am Ende stand es 9:3 für das deutsche Team.

Kolumbien war wie zu erwarten ein unangenehmer Gegner und es entwickelte sich ein temporeiches Spiel. Dank des überragenden Torhüters Sajoscha Messing, der mit einigen Glanzparaden die deutsche Mannschaft im Spiel hielt. So konnte man am Ende einen 5:2-Sieg verbuchen und somit in der Gruppe B den dritten Platz erreichen. Die Tore erzielten Marvin Wintgen (3), Yannick Wehrheim und Deniz Friedberger.

Im Viertelfinale trifft das Team auf Großbritannien.