IC Königsbrunn startet in neues InlinezeitalterAuftakt gegen den Meister

IC Königsbrunn startet in neues InlinezeitalterIC Königsbrunn startet in neues Inlinezeitalter
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zum Auftakt gegen den Deutschen Meister – und das gleich doppelt. Diese Hürde hat der IC Königsbrunn zum Start der neuen Inlinehockeysaison zu meistern. Am Freitagabend, 19.30 Uhr, sind die Brunnenstädter zu Gast bei den Erding Crowns, bereits am Sonntag, 16 Uhr, findet das Rückspiel in der Hydro-Tech-Eisarena statt. Wie in den Vorjahren ist der Eintritt zu den Heimspielen frei.

Das es zum Auftakt zu einer derartigen Spielplankuriosität kommt, ist einer extrem kurzen Zeitspanne, die in dieser Saison für die Ligendurchführung bereit steht, geschuldet. Da die Inlinehockey-Weltmeisterschaft Anfang Juli in Finnland stattfindet, muss die Liga bis dahin abgeschlossen sein, denn anschließend beginnt für die Eishockeyspieler bereits die Vorbereitung auf den kommenden Winter.

Trainer Andreas Römer kann auf einen erfahrenen Kader zurückgreifen. So kehren Steffen Tölzer (Augsburger Panther) nach seiner verletzungsbedingten Auszeit ebenso wie Alexander Oblinger (Thomas Sabo Ice Tigers), der zeitlich verhindert war, zurück auf die Fläche. Als Neuzugänge sind Fabio Carciola (Ravensburg Towerstars) und Sebastian Buchwieser (EV Lindau) zu vermelden. Zu den bewährten Kräften zählen unter anderem Patrick Seifert (Augsburg) oder Andreas Farny (Ravensburg).

Der Kader:

Tor: Berger (Fürstenfeldbruck), Kring (Königsbrunn), Matula (Burgau)

Feld: Tölzer, Seifert P., Kurz (alle Augsburg), Oblinger (Nürnberg), Farny, Carciola (beide Ravensburg), Gäbelein, Folk, Maag, Sturm, Merkle, Döring, Dörner, Römer (alle Landsberg), Streicher (Königsbrunn), Seifert M., Buchwieser (Lindau), Schöppl (Kaufbeuren), Kalnik, Thönelt.

„Neuer“ Inlinehockeybelag

Dank der Zusammenarbeit zwischen dem ICK, in Person von Andy Römer sowie der BVE Königsbrunn und der Stadt Königsbrunn, bricht mit Beginn der Saison 2015 eine neue Zeitrechnung im Königsbrunner Inlinehockey an. Nach zwölf Jahren wurde der alte Inlinehockeyboden durch einen offiziellen Weltmeisterschaftsboden ersetzt. Dabei handelt es sich um einen gebrauchten, aber nur wenig benutzten Boden. „Für uns und den gesamten Sport in der Region ist es ein riesiger Schritt in die Zukunft. Der neue Boden bietet sowohl der ersten Mannschaft als auch den Kindern eine ganz andere Basis, da der Belag ein deutlich schnelleres Spiel ermöglicht“, ist Römer erfreut. „Wie bereits in den ganzen vergangenen Jahren, konnten wir bei dem Projekt auf den Rückhalt der BVE und der Stadt Königsbrunn vertrauen. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön!“

Der Spielplan:

Freitag, 15. Mai, 19.30 Uhr: Erding – ICK
Sonntag, 17. Mai, 16 Uhr: ICK – Erding
Samstag, 30. Mai, 14 Uhr: ICK – Germering
Sonntag, 31. Mai, 18 Uhr: ICK – Landshut
Samstag, 6. Juni, 19.30 Uhr: Landshut – ICK
Sonntag, 7. Juni, 18 Uhr: Germering – ICK
Freitag, 12. Juni oder Samstag 13. Juni: Viertelfinale Hinspiel
Sonntag, 14. Juni: Viertelfinale Rückspiel
Samstag, 20. Juni: Halbfinale
Sonntag, 21. Juni: Finale Hinspiel
Samstag, 28. Juni: Finale Rückspiel

Passau und Erding zu Gast in Düsseldorf
Zwei Heimspiele für die Gladiators

Am Samstag finden im Eisstadion an der Brehmstraße die nächsten Heimspiele der Düsseldorf Gladiators in der Saison 2016 der Deutschen Inlinehockey-Liga (DIHL) statt....

Inlinehockey-Nationaltrainer und Eishockey-Pionier
Christian Müller: Vom Eigentor bis zum Nationaltrainer des Iran

Und wieder schallt dieses eine Wort durch die Halle. „Dobare!“, ruft Christian Müller. Ob das so korrekt geschrieben ist? Oder auch ausgesprochen? Da ist sich der 32...

Stiller Eishockey Center
Schlittschuhlaufen auf Berlins erster Synthetik-Eisfläche

Ende April 2016 wurde im Berliner-Stadtbezirk Treptow-Köpenick die erste Synthetik-Eisfläche Berlins offiziell eröffnet. Bis dahin war es ein langer und oft beschwer...

Auftakt in die IIHF-Inlinehockey-WM
Niederlagen gegen die USA und Kanada

Die DEB-Auswahl ist mit zwei Niederlagen in die IIHF-Inlinehockey-WM 2015 in Finnland gestartet. ...

DIHL-Finale: Erding bleibt Meister
IC Königsbrunn ist deutscher Inlinehockey-Vizemeister

Der IC Königsbrunn konnte am Freitagabend den Rückstand aus dem Hinspiel nicht aufholen. Erding bleibt nach einem 7:4-Erfolg neuer und alter Deutscher Inlinehockey-M...