Herren und Damen starten – Junioren belegen Platz 13FIRS-Inlinehockey-WM

Herren und Damen starten – Junioren belegen Platz 13Herren und Damen starten – Junioren belegen Platz 13
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem WM-Titel im B-Pool im vergangenen Jahr peilen die deutschen Herren in ihrer Gruppe in diesem Jahr den ersten Platz an und damit das Viertelfinale. „Wenn wir Gruppensieger werden, sind wir im kommenden Jahr automatisch wieder im A-Pool. Das ist unser Ziel“, sagt Trainer Christian Müller. „Im Viertelfinale würden wir auf einen starken Gegner treffen und vermutlich eine Runde Karussell fahren.“

Auftaktgegner ist nach einer Neueinteilung der Gruppen Schweden, die übrigen Teams in der deutschen Gruppe sind Neuseeland, China und Venezuela. „Neuseeland ist zum ersten Mal bei einer FIRS-WM dabei und dementsprechend schwer einzuschätzen. Aber sie könnten der härteste Gegner in der Gruppe werden. China war im vergangenen Jahr ganz schwach und Venezuela haben wir zuletzt zwei Mal geschlagen“, sagt Müller.

Die Damen-Nationalmannschaft, die von Corinna Elspass trainiert wird, startet gegen Argentinien ins Turnier. Die übrigen Gruppengegner sind Großbritannien und Mexiko.

Im letzten Spiel WM-Spiel hat die deutsche Junioren-Nationalmannschaft einen erfolgreichen Abschluss gefeiert. Im Spiel um Platz 13 deklassierte die Mannschaft der Trainer Stefan Weber und Christian Müller China mit 25:0 (15:0). Bereits nach zehn Minuten lag das deutsche Team mit 8:0 vorn. Erfolgreichster Torschütze im letzten WM-Spiel war Dennis Peters von den Düsseldorfer EG Rhein Rollers mit sieben Treffern.

Junioren-Weltmeister wurde Tschechien dank eines 3:2-Erfolgs im Finale über Gastgeber USA. Bronze sicherte sich Kanada mit einem 6:1 gegen Kolumbien.