Gelungenes DIHL-Comeback der Pinguine

500 Zuschauer sahen kanadische Junioren500 Zuschauer sahen kanadische Junioren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erfolgreich endete die Rückkehr des ESV Pinguine Königsbrunn in die DIHL. Zum Auftakt der Saison gelang ein 13:7 (3:4, 3:0, 2:1, 5:2) Erfolg über die Rolling Bears Peißenberg.

Nach furiosem Beginn, bei dem der ESV 3:0 führte, schlich sich kurzzeitig der Schlendrian ein und Peißenberg drehte innerhalb weniger Minuten das Spiel. Danach brauchten die Pinguine einige Zeit, um zurück ins Spiel zu finden, aber die DEL-Spieler Steffen Tölzer und Patrick Buzas sowie Stefan Ortolf brachten die Pinguine erneut in Führung, die diese von nun an nicht mehr aus der Hand gaben.

Zu Anfang des letzten Viertels wurde die Partie nochmals spannend, denn die Gäste verkürzten auf ein Tor, doch die Königsbrunner zeigten ihre Klasse und gaben mit fünf Toren in Serie die passende Antwort, so dass das Ergebnis die Spielanteile widerspiegelte.

Hervorzuheben neben Tölzer (7 Punkte) und Buzas (4 Punkte) sind vor allem die DIHL-Debütanten Ortolf und Chaloupka (je 4 Punkte) die sich nahtlos in die bestehende Mannschaft einfügten. Nun wirft das erste Duell beim Deutschen Meister der letzten drei Jahre, den Rolling Wanderers Germering, am Samstag um 18 Uhr seine Schatten voraus, zu dem die Pinguine noch weitere Verstärkungen erwarten.

Tore: 1:0 (3.) Patrick Buzas (Stefan Ortolf), 2:0 (6.) Stefan Ortolf (Steffen Tölzer, Torsten Fendt), 3:0 (7.) Alexander Chaloupka (Torsten Fendt, Andreas Römer), 3:1 (8.) Manuel Weninger (Manfred Guggemos), 3:2 (11.) Timmo Weindl, 3:3 (11.) Marco Pfleger (David Coldwell), 3:4 (12.) Manuel Weninger (Patrick Feistle) 4:4 (13.) Steffen Tölzer, 5:4 (16.) Stefan Ortolf (Torsten Fendt), 6:4 (24.) Patrick Buzas (Steffen Tölzer), 6:5 (26.) Andreas Pfleger (Martin Burger, Timmo Weindl), 7:5 (34.) Patrick Buzas (Steffen Tölzer), 8:5 (35.) Steffen Tölzer, 8:6 (38.) Marco Pfleger, 8:7 (39.) Manfred Guggemos (Patrick Feistle, Manuel Weninger), 9:7 (41.) Steffen Tölzer (Alexander Chaloupka, Andreas Römer), 10:7 (41.) Michael Heichele (Alexander Chaloupka, Steffen Tölzer), 11:7 (45.) Stefan Ortolf (Torsten Fendt, Patrick Buzas), 12:7 (46.) Alexander Chaloupka, 13:7 (47.) Fabian Germain (Alexander Rehle). Strafen: Königsbrunn, Peißenberg 6.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv