FIRS-WM: Deutschland im Finale um World-Team-Cup

Deutschland feiert souveränen AuftaktsiegDeutschland feiert souveränen Auftaktsieg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das war ja fast schon ein Spaziergang – wäre es Bilbao nicht so heiß. Im Halbfinale um den World-Team-Cup für die Mannschaften, die das Viertelfinale der FIRS-Inlinehockey-WM verpasst haben, überrollte die IHD-Inlinehockey-Nationalmannschaft das Team aus Japan mit 13:0 (9:0, 4:0). Dabei musste das deutsche Team den Ausfall des an der Schulter verletzten Delf Spauszus kompensieren.

Bereits nach fünf Minuten lag die IHD-Auswahl mit 3:0 in Front. Alexander Heinrich und zweimal Matthias Stieglitz sorgten schnell für klare Verhältnisse. Dann kam der Auftritt von Topscorer Tobias Schwab, der innerhalb von neun Minuten vier Tore in Folge erzielte. Zwei Tore von Christian Müller sorgten bereits zur Pause für eine 9:0-Führung. Nach dem Seitenwechsel folgten vier weitere Tore. Christian Müller (2), Stefan Bilstein sowie Tobias Schwab mit seinem fünften Treffer waren erfolgreich. Morgen geht es für Deutschland um Gold im World-Team-Cup – auf die WM gerechnet ist es das Spiel um Platz neun und zehn.