FIRS-Inlinehockey-WM: Auf Viertelfinalkurs

Deutschland feiert souveränen AuftaktsiegDeutschland feiert souveränen Auftaktsieg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die deutsche IHD-Auswahl ist auf Viertelfinalkurs bei der FIRS-Inlinehockey-WM. Auch im zweiten Turnierspiel in Ratingen setzte sich Deutschland klar durch und gewann gegen Belgien mit 7:0.

„Anfangs war es schwer“, berichtet Bundestrainer Hansy Dreher, „da sich die Belgier hinten reingestellt haben.“ So stand es nach der ersten Spielhälfte nur 1:0 für die Gastgeber. „Nach dem Seitenwechsel haben wir sie aber hinten raus gelockt.“ Mit Erfolg, denn die deutsche Mannschaft legte noch sechs Treffer nach.“ Was unser Team von der Mannschaft des letzten Jahres in Bilbao unterscheidet, ist, dass wir nicht mehr nur drei verlässliche Torschützen haben, sondern über viele gefährliche Spieler verfügen“, so der Bundestrainer.

Da Deutschland in einer Gruppe der zweiten Leistungsdivision spielt, muss das Team Gruppenerster werden, um das WM-Viertelfinale zu erreichen.

Die entscheidenden Vorrundenspiele finden am morgigen Dienstag um 8 Uhr gegen Mexiko sowie um 17 Uhr gegen den Iran statt.

Die Tore erzielten Alexander Deibert, Jan-Erik Bannenberg, Delf Spauszus, Manuel Klinge, Alexander Heinrich, Tobias Schwab und Jan Taube.