Fire gewinnt DIHL-Turnier im heimischen Stadion

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Samstag startete die Saison 2009 der DIHL (Deutsche Inlinehockey-Liga) auch in Deggendorf. Zum ersten Turnier der Gruppe C lud Deggendorf Fire die Inline Tigers Burgkirchen und die Black Hawks Passau in die heimische Eissporthalle. Die erste Partie zwischen Passau und Burgkirchen endete knapp: nach 48 Spielminuten stand ein 14:12-Sieg
der Passauer auf der Anzeigentafel.

Deggendorf Fire machte es da schon deutlicher: Im zweiten Match des Tages besiegte die Inline-Mannschaft des DSC die Burgkirchener mit 13:2. Erst gegen Ende der Partie kamen die Gäste aus Oberbayern zu ihren beiden Ehrentreffern.

Den Abschluss des Tages bildete das Spiel zwischen dem DSC und den Black Hawks. Das Spiel gestaltete sich spannender als erwartet: Die Passauer bereiteten der Deggendorfer Hintermannschaft ein ums andere mal Kopfzerbrechen, so dass diese teilweise mit zwei oder drei Toren davon ziehen konnten. Zudem konnte der Passauer Schlussmann eine hochkarätige Chance nach der anderen entschärfen. Doch Deggendorf kämpfte sich immer wieder zurück in die Partie. Im letzten Viertel, als den Passauern, die im Vergleich zu Deggendorf nur zwei Blöcke aufbieten konnten, wohl die Kraft ausging, drehte Fire das Spiel. Am Ende gewann man verdient mit 11:9.

Ergebnisse:

Burgkirchen – Passau 12:14

Deggendorf – Burgkirchen: 13:2

Deggendorf – Passau 11:9