Finale nur knapp verpasst

Deutschland holt erneut BronzeDeutschland holt erneut Bronze
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beinahe hätte die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes ihre Ausbeute von der vorjährigen IIHF-Inlinehockey-WM noch getoppt. Denn erst in der Verlängerung musste sich die deutsche Nationalmannschaft dem Gastgeber Slowakei mit 2:3 (0:1, 0:1, 2:0, 0:0, 0:1) geschlagen geben. Nun geht es für das DEB-Team im Spiel um Platz drei gegen die USA, die den Schweden mit 8:12 unterlagen, erneut um die Bronzemedaille.

Bis zur 24. Minute gingen die Slowaken mit 2:0 in Führung, ehe die Deutschen das dritte Viertel nutzten, um zurückzuschlagen. Zweimal war Patrick Reimer (27., 35.) erfolgreich, sodass er – da im Schlussabschnitt keine weiteren Treffer fielen – die Overtime erzwang. Die war allerdings schon nach 19 Sekunden beendet, als Peter Staron zum Sieg für die Slowakei traf.

Tore: 0:1 (11:11) Horsky (Simunek), 0:2 (23:09) Strapaty (Szoke), 1:2 (26:27) Reimer (Tölzer/4-3), 2:2 (34:12) Reimer (Kreutzer, Bazany), 2:3 (48:19) Staron (Visnovsky). Strafen: Deutschland 1,5; Slowakei 4,5. (the)