Europapokal: DEG Rhein Rollers wollen Überraschung schaffen

Lesedauer: ca. 1 Minute

In der Gruppe B trifft die Mannschaft von Trainer Christian Müller auf die Yetis Grenoble (Frankreich), und IHC Eagles Olomouc (Tschechien). Die Gruppe A bilden CHMS Las Palmas de Gran Canaria (Spanien), die Norton Cyclones (Großbritannien) als Nachrücker, Fous du Bitume Villeneuve und Gastgeber RSH Caen (beide Frankreich). Die ebenfalls qualifizierten RS Amienois (Frankreich) und Padova Ghosts (Italien)nehmen nicht teil.

„Wir fahren mit fast unverändertem Kader zum Finalturnier und gehen dieses Mal erst recht als Außenseiter ins Turnier“, sagt Rhein-Rollers-Trainer Christian Müller.  „Ich habe trotzdem die Hoffnung, mit einer ähnlichen taktischen Disziplin einen der Favoriten ärgern zu können, wie es uns im Halbfinalturnier gegen die Schweizer und Franzosen gelungen ist. Aufgrund der Dreier-Gruppe in der Vorrunde reicht uns ein Überraschungssieg um ins Halbfinale einzuziehen.“ Allerdings haben die Düsseldorfer aber auch mit einem Nachteil zu kämpfen: „Der Turnierplan spielt uns leider nicht gerade in die Hände. Freitag müssen wir direkt ein Spiel nach einer langen Busfahrt bestreiten und das zweite Spiel am Samstagmorgen um 8 Uhr.“ Einige Spieler werden live auf www.rollerhockeyandfun.info/directs-rhaf.html gezeigt.

Im Tor der DEG Rhein Rollers stehen Christoph Oster, Raphael Hildebrandt und Lou Ann Krämer.  Welche beiden Torhüter letztendlich mitfahren, entscheidet sich kurzfristig. Torhüter Bastian Binder studiert zur Zeit in England; Markus Felkel ist beruflich verhindert. In der Verteidigung laufen Thomas Müller, Veit Spauszus, Dennis Spanke , Kristian Isenberg, Gabriel Hildebrandt und Stefan Binder auf. Die beiden Letzteren stoßen erst nach dem ersten Turniertag zur Mannschaft und spielen nur Samstag und Sonntag. Den Sturm bilden Sebastian Weitz, Christoph Köster, Pavel Mann , Timo Podgrabinski, Marius Grassler und Christopher Pickhardt. Kapitän Delf Spauszus ist beruflich verhindert; das Kapitänsamt übernimmt sein Bruder Veit Spauszus für das Turnier. Die Neuzugänge Christopher Pickhardt und Stefan Binder sind zum ersten Mal für die Rhein Rollers dabei.

Der Spielplan:

Vorrunde:

Freitag, 25. November:

10:30 Uhr: Grenoble – Olomouc
12:30 Uhr:  Las Palmas – Norton
14:30 Uhr:  Caen – Villeneuve
16:30 Uhr:  Düsseldorf – Grenoble
19:30 Uhr:  Caen – Las Palmas
21:00 Uhr:  Norton – Villeneuve

Samstag, 26. November:

08:00 Uhr:  Düsseldorf – Olomouc
09:30 Uhr:  Las Palmas – Villeneuve
11:00 Uhr:  Norton – Caen

Endrunde:

Samstag, 26. November:

16:30 Uhr: Platzierungsrunde: 3. B – 4. A
18:00 Uhr: Halbfinale: 1. A – 2. B
19:30 Uhr: Halbfinale: 1. B – 2. A
21:00 Uhr: Platzierungsrunde: 4. A – 3. A

Sonntag, 27. November:

10:45 Uhr: Platzierungsrunde: 3. A – 3. B
12:30 Uhr: Spiel um Platz 3
14:15 Uhr: Finale