Europäisches WM-Qualifikationsturnier in PassauIIHF-Inlinehockey-Weltmeisterschaft

Europäisches WM-Qualifikationsturnier in PassauEuropäisches WM-Qualifikationsturnier in Passau
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie der DEB (Deutscher Eishockey-Bund) am heutigen Dienstag verkündete, erhält Passau den Zuschlag, vom 9. bis zum 11. August das europäische Qualifikationsturnier für die kommende Weltmeisterschaft 2014 im tschechischen Pardubice auszurichten.

Als Teilnehmer kann man die Nationalmannschaften aus Lettland, der Türkei, Mazedonien sowie Irland begrüßen. Ursprünglich war das Turnier für fünf Mannschaften geplant. Nachdem die Wahrscheinlichkeit einer Teilnahme des griechischen Teams aktuell aber eher auf wackeligen Beinen steht, kann zunächst vom oben genannten Viererfeld ausgegangen werden. „Ob auch die Mannschaft aus Griechenland teilnimmt, steht noch nicht fest. Das wird sich Ende dieser Woche entscheiden“, so Eckard Schindler von der IIHF (International Ice Hockey Federation). Für die Weltmeisterschaft im nächsten Jahr qualifiziert ist ausschließlich der Sieger des Qualifikationsturniers.

Als Co-Gastgeber der WM 2007 konnte Passau schon damals mit einer reibungslosen Organisation überzeugen, von der auch die IIHF nachhaltig angetan war. Nicht zuletzt aus diesem Grund ist die Dreiflüssestadt nun erneut Austragungsort eines offiziellen IIHF-Events.

Auch die heimischen Passauer werden in das Turnier involviert sein: Voraussichtlich am Vorabend des ersten Spieltags wird ein Team der Black Hawks ein Freundschaftsspiel gegen einen der vier Teilnehmer bestreiten. Der genaue Spielplan des Turniers sowie Ansetzung und Gegner der Freundschaftspartie mit Passauer Beteiligung folgen demnächst.