Erster Dreier für die Grizzlys

Ein Spiel - zwei NiederlagenEin Spiel - zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zu einem ungefährdeten 12:3 (4:0, 2:1, 2:1, 4:1)-Heimsieg und somit zum ersten Dreier der laufenden Saison kamen die Bad Nauheim Grizzlys gegen die Düsseldorfer EG Rhein Rollers in der IHD-Inlinehockey-Bundesliga. Bereits nach vier Minuten stand es durch Treffer von Willkom und Schmitt 2:0 für die Gastgeber, die den mit nur zwei Blöcken angetretenen Rheinländern in allen Belangen überlegen waren. Gosdeck (9.) und abermals Schmitt (14.) erhöhten auf 4:0 nach einem einseitigen ersten Abschnitt. Auch im zweiten Viertel dominierten die Hausherren das Geschehen, was sich im 5:0 durch Barta in der 20.Minute niederschlug. Den ersten guten Angriff der Gäste konnte Spauszus in der 22.Minute zum 5:1 erfolgreich abschließen, aber Gosdeck stellte in Überzahl in der 30. Minute den alten Fünf-Tore-Abstand zur Halbzeitpause wieder her.

Im dritten Viertel tat sich vor allem Kapitän Carsten Gosdeck mit zwei Treffern für die Grizzlys hervor, einzig Düsseldorfs Perlitz konnte zwischenzeitlich auf 7:2 in der 42. Minute verkürzen. Die Gastgeber machten sich im Schlussviertel einen Spaß aus dieser einseitigen Begegnung, so dass Baum, Simon, Schmitt und Gosdeck mit seinem fünften Treffer des Spiels das Resultat in die Höhe schraubten. Die DEG war an diesem Abend einfach zu schwach, auch wenn Hendle den Schlusspunkt mit dem dritten DEG-Treffer zum 12:3-Endstand setzte. „Die Spieler haben heute das umgesetzt, was wir uns auch in den letzten Partien vorgenommen hatten. Man merkt ihnen deutlich an, dass das Training das Seinige dazu tut“, sagte Grizzlys-Coach Martin Flemming, der nach der Partie seinen Rücktritt bekannt gab. „Ich habe in den nächsten Wochen und Monaten einige andere Themen rund um Bad Nauheim um die Ohren, so dass ich es zeitlich nicht mehr hinbekomme“, so der 37-Jährige. Somit wird Kapitän Carsten Gosdeck ab sofort das Amt des Spielertrainiers ausfüllen. Der 30-Jährige betreut bereits seit einigen Jahren erfolgreich das Oberliga-Team der Kurstädter und weiß somit, wie man als Verantwortlicher an der Bande agiert. Seinen Einstand wird Gosdeck im nächsten Punktspiel am kommenden Samstag, 16. Mai, ab 17 Uhr im Bad Nauheimer Colonel-Knight-Stadion gegen den ISC Mannheim geben.

Passau und Erding zu Gast in Düsseldorf
Zwei Heimspiele für die Gladiators

Am Samstag finden im Eisstadion an der Brehmstraße die nächsten Heimspiele der Düsseldorf Gladiators in der Saison 2016 der Deutschen Inlinehockey-Liga (DIHL) statt....

Inlinehockey-Nationaltrainer und Eishockey-Pionier
Christian Müller: Vom Eigentor bis zum Nationaltrainer des Iran

Und wieder schallt dieses eine Wort durch die Halle. „Dobare!“, ruft Christian Müller. Ob das so korrekt geschrieben ist? Oder auch ausgesprochen? Da ist sich der 32...

Stiller Eishockey Center
Schlittschuhlaufen auf Berlins erster Synthetik-Eisfläche

Ende April 2016 wurde im Berliner-Stadtbezirk Treptow-Köpenick die erste Synthetik-Eisfläche Berlins offiziell eröffnet. Bis dahin war es ein langer und oft beschwer...

Auftakt in die IIHF-Inlinehockey-WM
Niederlagen gegen die USA und Kanada

Die DEB-Auswahl ist mit zwei Niederlagen in die IIHF-Inlinehockey-WM 2015 in Finnland gestartet. ...

DIHL-Finale: Erding bleibt Meister
IC Königsbrunn ist deutscher Inlinehockey-Vizemeister

Der IC Königsbrunn konnte am Freitagabend den Rückstand aus dem Hinspiel nicht aufholen. Erding bleibt nach einem 7:4-Erfolg neuer und alter Deutscher Inlinehockey-M...