Eine Woche vor der Inlinehockey-WM – Das Fieber steigt

Schweden ist neuer Inlinehockey-WeltmeisterSchweden ist neuer Inlinehockey-Weltmeister
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Bei den EHF Passau Black Hawks beginnt für die Organisatoren die IIHF-Inlinehockey-Weltmeisterschaft (gesponsert von Holiday Jack) schon eine Woche vor dem Eröffnungsspiel (26. Mai in Landshut, Deutschland – Tschechien). Am Montagnachmittag reist Namibia als erste der insgesamt acht Mannschaften, die sich in der Vorrunde in Passau gegenüber stehen, an. Insgesamt starten bei der WM 16 Mannschaften. Die Afrikaner werden am 21. Mai von einer Passauer Delegation am Franz-Josef-Strauss-Flughafen München in Empfang genommen. Zur Einstimmung haben die Team-Hosts auch eine kleine bayerische Stärkung in an Bord. Das erste öffentliche Training hat Namibia bereits Dienstag, 22. Mai, ab 10 Uhr in der Passauer Eis-Arena gebucht.

Den Südwestafrikanern folgt das Team der USA, nach der Ankunft am frühen Dienstagmorgen stehen die US-Boys bereits am späten Nachmittag auf dem Passauer Ice-Court. Den Reigen der Testspiele eröffnet Deutschland. Die DEB-Auswahl spielt am Mittwoch, 23. Mai, gegen Namibia, am Donnerstag trifft Südafrika auf die Black Hawks Passau und am Freitag stehen sich die USA und Namibia gegenüber.

Für die Teams aus Neuseeland und Australien beginnt die WM in Passau und Landshut deutlich früher. Für ihre Reise einmal um den Globus hat Team Neuseeland 36 Stunden Reisezeit eingeplant. Da fällt der wahrscheinliche Umzug der „Kiwis“ von Landshut nach Passau leicht. Die Neuseeländer werden den Aufstieg in die A-Gruppe wohl nicht schaffen, deswegen spielt das Team den zweiten Teil der IIHF-Inlinehockey-WM („powered by Holiday Jack“) in der Dreiflüssestadt.

Der Ausbau der Eissporthalle Passau ist zwar beschlossen, los geht es aber erst nach der WM. Weil die Kabinen in der Passauer Eis-Arena daher nicht reichen, um alle Teams unterzubringen, wird vor den Hallentoren erweitert. Spezielle Container, die den Teams als Umkleidekabine dienen, werden aufgebaut. Natürlich sind die Container mit Duschen ausgestattet, deswegen verlegen Installateure zusätzliche Wasserleitungen.

Fans aus Passau und Umgebung haben am Mittwoch, 23. Mai, die Möglichkeit, die DEB-Auswahl vor dem WM-Start persönlich kennen zu lernen. Ab 16:30 Uhr ist die komplette deutsche Nationalmannschaft mit vielen Stars aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) zu Gast in der Herrenabteilung von WÖHRL Passau (1. Etage). Dort sprechen in gemütlicher Runde Coach Georg Holzmann, Peter Abstreiter (Straubing Tigers), Josef Menauer (Augsburg Panther) oder Patrick Reimer (Düsseldorfer EG Metro Stars) unter anderem über persönliches und die Ziele der deutschen Nationalmannschaft bei der WM in Passau. Bei einer „amerikanischen Trikotversteigerung“ haben die Fans die Chance, eine Trikot von Team Deutschland besonders günstig zu erhaschen, selbstverständlich wird jeder Autogrammwunsch erfüllt. Anschließend startet die Deutsche Nationalmannschaft mit dem Testspiel gegen Namibia in der Passauer Eis-Arena in die heiße WM-Vorbereitungsphase.

Bei der Durchführung der WM können sich die EHF Passau Black Hawks auf die Unterstützung der Stadtwerke Passau verlassen. Akkreditierte Spieler dürfen während der WM Zeit in Passau die Stadtbuslinien nutzen und sich so auf eigene Faust auf Erkundungstour durch die Dreiflüssestadt machen. Selbstverständlich stehen den Teams die „Team-Hosts“ auch bei der Suche nach der richtigen Stadtbuslinie zur Seite.