Drei Siege und eine Niederlage am ersten DIHL-Wochenende

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am vergangenen Wochenende startete Deggendorf Fire in die Inlinehockey-Saison. Am Samstag war man im Rahmen der DIHL-Vorrunde in Burgkirchen zu Gast. Zusammen mit den dort beheimateten Inline Tigers und den Passau Black Hawks spielen die Deggendorfer die Platzierungen für das Viertelfinale aus.

Deggendorf ließ sich nicht zweimal bitten und startete mit sechs Punkten. Die Black Hawks wurden im ersten Spiel mit 14:9 abgefertigt, gegen Burgkirchen wurde es mit 17:9 noch deutlicher. Beim Heimturnier, das gut 100 Zuschauer verfolgten, gab es einen Sieg und eine Niederlage für Fire. Die Mannschaft, die mit etlichen Oberliga-Spielern von Fire, unter anderem auch Neuzugang Stephan Hackl und Thomas Greilinger, antritt, siegte erneut gegen Burgkirchen mit 26:6, musste gegen die Black Hawks eine 10:13-Niederlage einstecken. Trotz des Punktverlustes bleibt die Mannschaft um Organisator Jan Schinköthe Gruppenerster.

Somit geht es nun am kommenden Samstag in Passau um den Gruppensieg. Um 13 Uhr beginnt das Turnier in der Passauer Eissporthalle mit der Begegnung Fire – Burgkirchen. Gegen 15 Uhr startet das Entscheidungsmatch zwischen Passau und Deggendorf.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv