DIHL-Spitzenspiel in Germering

Young Rollers siegen in PeißenbergYoung Rollers siegen in Peißenberg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Montag, 1. Juni, 17 Uhr kommt es im Polariom zum Aufeinandertreffen der Rolling Wanderers Germering und des ESV Pinguine Königsbrunn in der Deutschen Inlinehockey-Liga.

Nach dem die Wanderers im letzten Jahr mit einem Sieg in Königsbrunn ins Finale einzogen, haben die Brunnenstädter dieses Jahr ihren Kader nochmals verbessert. Im Tor konnten sie abermals Thomas Ower (Frankfurter Lions/DEL) gewinnen. Als Feldspieler läuft der dieses Jahr im Tor der Augsburger Panther groß aufspielende Dennis Endras auf. Auch Steffen Tölzer, Patrick Buzas und Thomas Jörg mutieren von „Eis-Panther“ zu „Sommer-Pinguinen“. Weiter haben Josef Menauer (Landshut Cannibals / 2. Liga), Stefan Ortolf (Passau Black Hawks / Oberliga) und Alexander Oblinger (Eisbären Berlin Juniors / Oberliga) dem Team um Spielertrainer Andy Römer zugesagt.

Der Germeringer Spielertrainer, Daniel Schury, kann auf eine eingespielte Mannschaft zurückgreifen. Als Abgang haben die Wanderers nur Lukas Slavetisky und Christoph Schadewaldt zu verzeichnen. Beide werden diesen Sommer gar nicht aktiv auf den Rollen unterwegs sein. Schwer wiegt der Abgang von Rainer Suchan. Er spielt bei seinem Heimatverein in Bad Tölz. Neu im Wanderers-Trikot ist Sebastian Schwele. Der diesen Winter pausierende Torjäger ist im Eishockey eine bekannte Größe. Aktuell hat er die Schlittschuhe mit dem Mikrophon getauscht und kommentiert auf Premiere die DEL-Spiele. Von den Panthern aus Ingolstadt verstärken die beiden DEL-Verteidiger Sasa Martinovic und Tobias Draxinger die Wanderers-Defensive.