DIHL: Germering wird erneut Meister

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Rolling Wanderers Germering haben es erneut geschafft. Nach dem 7:6-Hinspielsieg im Rheinland gewann der Titelverteidiger auch das Final-Rückspiel in der Deutschen Inlinehockey-Liga gegen die Düsseldorfer IHV Gladiators mit 10:3. Damit gewannen die Bayern vor 500 Zuschauern nicht nur den vierten Titel in Folge, sondern auch den fünften insgesamt und sind damit Rekordmeister. Außerdem war diese Deutsche Meisterschaft die erste, die der Deutsche Eishockey-Bund und die Sportkommission Inlinehockey Deutschland des Deutschen Rollsport- und Inline-Verbandes gemeinsam ausgerichtet haben. In der IHD-Liga wird kein Meister ermittelt, sondern nun der Qualifikant für den Europapokal.

Eckard Schindler, der Inlinehockey-Obmann beim DEB, zieht nach der Saison 2008 ein positives Fazit – gerade auch mit Blick auf die IIHF-Inlinehockey-WM in Bratislava. Die Mannschaft von Bundestrainer Georg Holzmann hat „in einer äußerst prekären Situation das schier Unmögliche möglich gemacht haben und dank eines beispielhaften Teamgeistes die Bronzemedaille“ gewonnen. Die nächste IIHF-Inlinehockey-WM findet vom 6. bis zum 14. Juni 2009 in Ingolstadt statt.