DIHL: Germering und Königsbrunn stehen im Finale

DIHL: Termintagung am 25. AprilDIHL: Termintagung am 25. April
Lesedauer: ca. 1 Minute

Titelverteidiger Rolling Wanderers Germering und die Pinguine Königsbrunn stehen im Finale um die Deutsche Meisterschaft in der Deutschen Inlinehockey-Liga. Beide Teams gewannen jeweils ihr Heim-Halbfinalturnier.

In Germering gewann zunächst der EC Bad Tölz mit 5:3 gegen die Ratinger Ice Aliens, ehe sich die Germeringer mit 16:4 gegen die Black Hawks Passau durchsetzten. Eine klare Sache war das "kleine Turnierfinale", das mit 6:0 an Passau gegen Ratingen ging. Ebenso deutlich machte Germering den Finaleinzug beim 16:8 gegen Bad Tölz klar.

Königsbrunn musste sich da schon mehr anstrengen. Das 17:3 gegen Deggendorf Fire war noch keine große Hürde. Die Young Rollers Germering unterlagen danach den Düsseldorfer IHV Gladiators mit 3:9. Der Bronzerang des Turniers ging nach einem 11:5 gegen Deggendorf an den Gemeringer Nachwuchs. Eine "enge Kiste" war danach das 9:7 der Pinguine gegen die Gladiators.

Bereits am heutigen Sonntag, 18 Uhr, stehen sich die Rolling Wanderers Germering und die Pinguine Königsbrunn in Germering im Finale gegenüber.