Deutschland unterliegt TschechienIIHF-Inlinehockey-Weltmeisterschaft

Bundestrainer Georg Holzmann musste eine weitere Niederlage mit der DEB-Inlinehockey-Nationalmannschaft hinnehmen. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)Bundestrainer Georg Holzmann musste eine weitere Niederlage mit der DEB-Inlinehockey-Nationalmannschaft hinnehmen. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bereits in der zweiten Spielminute nutzte Tschechien ein Überzahlspiel und ging mit 1:0 in Führung. Nur vier Minuten später erhöhte Jan Besser auf 2:0. Im Anschluss konnte das Team von Bundestrainer Georg Holzmann den Gegner besser in Schach halten und Daniel Menge vergab kurz vor Ende des ersten Viertels eine gute Chance zum Anschluss. Auch im zweiten Abschnitt hielt die Nationalmannschaft gut mit, jedoch baute Tschechien weiter aus. Nach einem weiteren Doppelschlag des Gegners in der 26. Minute erzielte Veit Holzmann nur kurz darauf den Treffer zum 1:5. Das letzte Viertel blieb torlos.

Bundestrainer Georg Holzmann: „Wir haben heute besser gespielt und haben uns im Vergleich zum Spiel gegen Schweden technisch und läuferisch gesteigert. Allerdings reicht es auf diesem Niveau noch nicht, dazu ist unsere Abschlussschwäche noch zu ausgeprägt. Zwei Tore in zwei Spielen genügen einfach nicht, um zu gewinnen.“

Tore:
0:1 (2:48) Loskot (Kafka, Strycek/4-3)
0:2 (6:41) Besser (Demel)
0:3 (16:00) Broz (Vozdecky)
0:4 (25:16) Sebek (Tenkrat)
0:5 (25:55) Kames (Tenkrat)
1:5 (26:17) Holzmann (Seifert)

Strafen: Deutschland 4,5; Tschechien 4,5
Zuschauer: 350