Deutschland holt erneut Bronze

Deutschland holt erneut BronzeDeutschland holt erneut Bronze
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die DEB-Auswahl hat es erneut geschafft! Bei der IIHF-Inlinehockey-WM holte die deutsche Nationalmannschaft trotz des Umwegs über die Relegation wie im Vorjahr die Bronzemedaille. Im kleinen Finale gewann die Mannschaft des Deutschen Eishockey-Bundes gegen den vierwachen Weltmeister USA, dem das Team in der Vorrunde noch mit 3:9 unterlag, diesmal mit 8:7 (1:3, 2:1, 3:1, 2:2).

Der Favorit führte bereits mit 3:1, doch im zweiten Abschnitt glichen die Deutschen zum 3:3 aus. Den erneuten Rückstand verwandelten die Deutschen sogar dreimal in eine Führung, ehe die Amerikaner in der 43. Minute zum 7:7 trafen. Doch Thomas Greilinger machte den erneuten Coup schließlich 53 Sekunden vor dem Ende mit seinem Treffer zum 8:7-Endstand perfekt.

Weltmeister wurde Schweden durch ein 7:3 gegen Gastgeber Slowakei. Im B-Pool sicherte sich Kanada, dessen Aufstieg nach dem Wiedereinsteig in die IIHF-Inlinehockey-WM die Deutschen in der Relegation verhinderten, durch ein 7:4 gegen Großbritannien den Titel des B-Weltmeisters. Rang drei ging durch ein 4:3 gegen Australien an Brasilien.

Tore: 1:0 (4:11) Hölscher (Reimer), 1:1 (4:32) Lee (Beilsten), 1:2 (7:24) Devergilio (Comrie), 1:3 (11:13 ) Gouge, 2:3 (12:36) Tölzer (Menge), 3:3 (19:30) Greilinger (Tölzer/4-3), 3:4 (23:00) Chavira (Ftorek), 4:4 (24:41) Reimer (Ortolf), 5:4 (24:48) Greilinger (Menge), 5:5 (30:27) Kern (Bruce), 6:5 (33:07) Greilinger (Kottmair), 6:6 (38:27) Lee (Gouge), 7:6 (41:56) Reimer (Bazany), 7:7 (42:49) Lee (Sweatt), 8:7 (47:07) Bazany (Reimer). Strafen: Deutschland 3, USA 3.