Deggendorf Fire steht im DIHL-Halbfinale

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit zwei weiteren

Erfolgen gegen die Rolling Bears Peißenberg und die Burgkirchen

Inline Tigers steht Deggendorf Fire als Erster der Gruppe C im

Halbfinale der Deutschen Inlinehockey-Liga (DIHL). Das Auftaktspiel

zwischen Burgkirchen und Peißenberg endete denkbar knapp mit

8:7 für Burgkirchen. In der zweiten Begegnung mussten die

Burgkirchener gegen Deggendorf ran. Bereits nach zwei Vierteln war

das Spiel schon wieder beendet: Beim Stand von 12:0 gaben die Gäste

auf. Spannender wurde es gegen Peißenberg. Dort liefen die

Deggendorfer lange Zeit einem Rückstand hinterher, konnten sich

am Ende aber doch verdient und klar mit 15:12 durchsetzen. Mit sechs

Siegen wurde Fire ungeschlagen Gruppensieger. Die Endrunde beginnt

erst am 10. Juli mit zwei Entscheidungsspiele; die Halbfinalturniere

sind für den 17. Juli geplant. Zuvor steht die am Montag, 28.

Juni, in Schweden beginnenden IIHF-Inlinehockey-WM auf dem Plan.