DEB-Team siegt zum Abschluss

DEB-Team siegt zum AbschlussDEB-Team siegt zum Abschluss
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit

einem Sieg hat sich die deutsche Nationalmannschaft aus dem Turnier

um die IIHF-Inlinehockey-WM in Schweden verabschiedet. Mit 6:4 (2:1,

1:2, 2:1, 1:0) setzte sich das Team des Deutschen Eishockey-Bundes im

Spiel um Platz sieben gegen die Slowakei aus.

In

einem knappen Spiel bewiesen die Deutschen Moral. Denn trotz eines

Doppelschlags von Thomas Greilinger, der sein siebtes Turniertor

erzielte, und Alexander Dück (Foto) in der fünften Minute, blieben

die Slowaken dran, glichen zum 2:2 aus, ebenso zum 3:3, nachdem

Henrik Hölscher zum 3:2 getroffen hatte. Doch in der 26. Minute

ging die Mannschaft von der Hohen Tatra zum ersten und einzigen Malin

Führung. Doch Hölscher in der 33. Minute sowie Alexander

Dück in der 34. und 41. Minute mit seinen Toren fünf und

sechs in Karlstad sorgten schließlich noch für den

deutschen Erfolg. Das DEB-Team hatte bei den drei Weltmeisterschaften

zuvor jeweils Bronze gewonnen, ging diesmal aber personell etwas

geschwächter ins Turnier. Nach zwei knappen Niederlagen zum

Auftakt kämpfte sich die Mannschaft von Bundestrainer Georg

Holzmann dennoch zurück ins Turnier.

Tore:

0:1 (4:27) Greilinger (Dück, Reimer), 0:2 (4:46) Dück

(Seifert), 1:2 (10:01) Ruckay (Galik, Ertel), 2:2 (14:38) Siller

(Trska/4-3), 2:3 (21:02) Hölscher (Bazany), 3:3 (22:43) Rickay

(Cunderlik), 4:3 (25:42)Cunderlik (Ruckay, Ertel), 4:4 (32:47)

Hölscher (Greilinger/4-3), 4:5 (33:26) Dück (Friedl), 4:6

(40:19) Dück (Buzas, Seifert/4-3). Strafen: Slowakei 9,

Deutschland 3. (the / Foto: Matic Klansek Velej / Sportida)