Aus doppelt wird einfach

Skaterhockey-Auftaktsieg der PatriotsSkaterhockey-Auftaktsieg der Patriots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Rhein Main Patriots hätten am kommenden Wochenende wieder volles Programm gehabt, wäre da nicht die Spielabsage der Bad Nauheim Grizzlys für das Spiel am Sonntag 18 Uhr in Assenheim gekommen. Den Grund dafür schildern die Kurstädter damit, dass sie am Sonntag keine spielfähige Mannschaft stellen könnten. Einen Tag zuvor jedoch spielen die Nauheimer in Baunatal.

Auf Assenheimer Seite ist man über diese Entscheidung sehr enttäuscht: „Bad Nauheim bat vor etwa drei Wochen um eine Spielverlegung. Diese ist bei uns aufgrund der Doppelbelastung Inlinehockey und Skaterhockey nahezu unmöglich. Nach Durchsicht unseres Hallenplanes und den Terminen der Bad Nauheim Grizzlys fanden wir keinen adäquaten Termin, was wir Bad Nauheim auch mitteilten. Der Spielplan in der IHD-Inlinehockey-Bundesliga steht seit Anfang März, da hätte man dem Verband dies, von Seiten Bad Nauheims, für die Termineinteilungen mitteilen müssen. Die Absage können wir somit absolut nicht verstehen und sind darüber sehr enttäuscht, zumal Bad Nauheim für das Spiel einen Tag zuvor in Baunatal eine spielfähige Mannschaft nach Nordhessen schickt,“ so die Stellungnahme des Patriots-Vorstandes. Laut Aussage des IHD-Vorstandes wird das Spiel nach der Absage der Bad Nauheim Grizzlys mit 8:0 für die Rhein Main Patriots gewertet.

Doch Inlinehockey wird am kommenden Wochenende trotzdem gespielt. Am Samstag treffen die Bundesligaspieler der Rhein Main Patriots um 18 Uhr auswärts auf den ISC Mannheim Daredevils. Dort heißt es dann Meister kommt zum Vizemeister. Nach den zwei Siegen über Baunatal ist man mit dem Start in die Inlinehockeysaison bei den Patriots recht zufrieden. Nun gilt es die gezeigten Ergebnisse auch gegen andere Teams dieser Liga zu bestätigen.