11:2-Kantersieg über die Dare Devils

Skaterhockey-Auftaktsieg der PatriotsSkaterhockey-Auftaktsieg der Patriots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem 11:2 (2:0, 0:0, 6:2, 3:0)-Kantersieg haben sich die Assenheim Patriots in der IHD-Bundesliga gegen die Mannheim Dare Devils durchgesetzt. Die Patriots starteten gut in dieses Spiel. Die Chancen der Niddataler häuften sich, und in der neunten Spielminute war es Christian Unger, der nach schönem Pass von Oliver Bernhardt den Puck zum ersten Mal im Gehäuse der Kurpfälzer unterbrachte. Der Knoten schien geplatzt, denn nur 17 Sekunden später erhöhte Marc Drebes auf 2:0. Nach einem torlosen zweiten Viertel gelang dem Ex-Assenheimer Daniel Steinke der überraschende Anschlusstreffer, doch nur eine Minute später war Patric Pfannmüller zur Stelle und stellte den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Mannheim gab nicht auf und konnte durch den zweiten ehemaligen Assenheimer in ihren Reihen, Lambrecht, auf 3:2 (20.) herankommen. Doch ab jetzt zeigte sich die Dominanz der Niddataler verstärkt. Und so waren es Trautmann, Bannenberg, Bernhardt, Pak und noch mal Pfannmüller, die bis zur letzten Pause auf 8:2 erhöhten. Im letzten Abschnitt beherrschte Assenheim weiter das Spiel und so konnten die Jungs von Trainer Steffen Michel noch durch Drebes, Kluin und Bernhardt das Ergebnis auf 11:2 nach oben schrauben. Das nächste Spiel steigt am 26. Mai gegen die Rolling Vipers Braunschweig.