11:0 und 2:17

Skaterhockey-Auftaktsieg der PatriotsSkaterhockey-Auftaktsieg der Patriots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwei ganz unterschiedliche Ergebnisse verbuchten die Rhein Main Patriots am Wochenende. In der Skaterhockey-Regionalliga gewannen die Assenheimer mit 11:0 (4:0, 3:0, 4:0) gegen die Breisgau Beast II, ehe sie mit einem Rumpfteam in der IHD-Inlinehockey-Bundesliga bei Meister Kaufungen Sharks mit 2:17 (0:4, 1:5, 1:5, 0:3) unterlagen.

Nach einer deutlichen aber keineswegs bedeutenden Niederlage am Samstag gegen Neumeister Kaufungen in der Inlinehockey-Bundesliga konnte man sich einen Tag später rehabilitieren. Am Samstag, als man aufgrund von zahlreichen Verletzten und angeschlagenen Spielern mit dem allerletzten Aufgebot nach Nordhessen aufbrach, wusste man schon, dass es bei den in Bestbesetzung antretenden Sharks nichts zu holen geben wird. Die beiden Niddataler Tore schossen Patric Pfannmüller und Christian Unger.

Nur einen Tag später stand das Skaterhockey-Meisterschaftsspiel gegen die Freiburger Erstliga-Reserve auf dem Programm. Mit einigen Juniorenspielern ergänzt spielten die Patriots sicher ihren neunten Sieg im neunten Meisterschaftsspiel ein. Die Tore markierten Patric Pfannmüller, Yannick Wehrheim (je 3), Lars Bannenberg (2), Florian Schneider, Justus Geier und Marco Kluin.