WM-Vorbereitung geht in die entscheidende Phase

Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.deFoto: Daniel Fischer - www.stock4press.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem dreitägigen Trainingslager in Köln geht die Vorbereitung der Nationalmannschaft auf die 2011 IIHF Weltmeisterschaft in der Slowakei (29.04. – 15.05.2011) in die entscheidende Phase. Dabei versammelt Bundestrainer Uwe Krupp seine potentiellen WM-Kandidaten von Dienstag bis Donnerstag kommender Woche zu Trainingseinheiten in der LANXESS arena.

 Uwe Krupp: „Wir befinden uns  jetzt bereits in Phase IV der WM-Vorbereitung. Nach den drei Trainingstagen in Köln  ist es mir wichtig, dass die Spieler noch einmal einen freien Tag bei ihren Familien verbringen können. Sonst wird die Zeit bis nach der WM zu lange.“

 Bereits am Samstag trifft sich die Nationalmannschaft wieder in Köln, wo am Ostermontag, 25. April 2011 (16.15 Uhr) in der LANXESS arena das letzte Länderspiel vor der Weltmeisterschaft auf dem Programm steht. Bereits zum dritten Mal in dieser Saison ist der Weltranglisten-Zehnte aus Weißrussland Gegner der DEB-Auswahl. Ein Länderspiel Anfang Februar in Frankfurt konnte die Mannschaft von Bundestrainer Uwe Krupp mit 3:1 für sich entscheiden. Wenige Tage darauf hatten die Weißrussen beim Slovakia-Cup in Bratislava/ SVK mit 4:2 die Nase vorn. In Köln will die deutsche Nationalmannschaft wieder Revanche nehmen für die knappe 1:2-Niederlage nach Verlängerung bei der 2010 IIHF Weltmeisterschaft.

Insgesamt standen sich die beiden Kontrahenten bereits 15mal gegenüber, wobei die Bilanz mit acht Siegen, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen für Weißrussland spricht.

 Hinter beiden Teams liegen bereits vier Wochen intensive Vorbereitung auf die anstehende 2011 IIHF Weltmeisterschaft in der Slowakei. Dabei stellte die neu geschaffene EURO HOCKEY CHALLENGE einen bedeutenden Meilenstein dar. Während Deutschland auf Österreich (7:0, 4:2), Schweden (1:2, 0:2) und Finnland (2:4, 4:2) traf,  hatte Weißrussland die Mannschaften aus Russland (2:3, 6:4), Tschechien (3:2, 2:3) und Dänemark (3:4, 7:1) zum Gegner. Damit schließt Weißrussland Saison I der EURO HOCKEY CHALLENGE auf Platz fünf ab, Deutschland belegt Platz sechs.