WM-Aus für Stürmer Gerrit FauserSchulterverletzung stoppt den Wolfsburger

Gerrit Fauser muss die Heimreise antreten. (Foto: Imago)Gerrit Fauser muss die Heimreise antreten. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bei einer klinischen Untersuchung am Samstagmittag durch Mannschaftsarzt Dr. Peter Prodinger (Klinikum rechts der Isar, München) stellte sich heraus, dass eine alte Schulterverletzung des Wolfsburgers wieder aufgebrochen ist. „Die Schulter ist zu instabil, ein weiterer Einsatz würde keinen Sinn machen“, sagte Prodinger.

Fauser hatte sich beim 5:2-Erfolg am Freitag gegen Weißrussland im ersten Drittel verletzt. „Es ist bei einem Zweikampf hinter dem gegnerischen Tor passiert. Ich habe sofort gemerkt, dass etwas nicht stimmte. Natürlich schmerzt das Aus bei meiner ersten WM sehr“, sagte Fauser.

Bundestrainer Marco Sturm: „Gerrit hat sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt und seine Rolle perfekt ausgefüllt. Wir müssen die Verletzungen von Tobias und Gerrit nun als Mannschaft auffangen.“ Fauser wird am Sonntagmorgen die Heimreise antreten.