Wieder abgeschossen - DEB-Team muss in die QualiDeutschland - Tschechien 1:8

David Krejci traf gegen Deutschland in Unterzahl zum 5:1. (Foto: Dagmar Kielhorn)David Krejci traf gegen Deutschland in Unterzahl zum 5:1. (Foto: Dagmar Kielhorn)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Damit ist auch klar: Das DEB-Team rutscht unter Bundestrainer Jakob Kölliker vom achten Weltranglistenplatz auf den zehnten Rang ab und verpasst so die direkte Olympia-Qualifikation und muss vom 7. bis 10. Februar eines von drei Qualifikationsturnieren bestreiten, bei denen nur der jeweilige Turniersieger das Ticket für Sotschi 2014 lösen wird.

Wieder war die Abwehrarbeit von einer Menge Chaos geprägt. Die defensive Zuordnung stimmte überhaupt nicht. Zeitweise schien es so, als wüssten die Spieler gar nicht, wohin sie laufen sollten. Keine zwei Minuten waren gespielt, als Ales Hemsky Verteidiger Florian Ondruschka überlief und zum 1:0 traf. Kurz flackerte Hoffnung auf, als Thomas Greilinger in Überzahl den Pfosten traf, der Tscheche Milan Michalek aber den Puck ins eigene Tor beförderte (8.). Doch schon drei Minuten später reichte ein Querpass in den Rücken der deutschen Verteidigung aus, sodass Lukas Krajicek freistand und auf 2:1 erhöhte. Das Geschenk beim Ausgleich gab Niki Goc beim 1:3 zurück. Diesmal war er es, vom dem der Puck ins eigene Tor abprallte. Torschütze war Martin Erat (17.).

Auch wenn die Deutschen einmal in der Nähe eines Tschechen standen, hieß das nicht, dass die Gefahr gebannt war. Wie beim 4:1, als Krajicek abzog und Petr Koukal den Schuss abfälschte. Spätestens beim Unterzahlkonter, den David Krejci zum 5:1 abschloss (30.) war klar, dass es erneut bitter wird. Noch vor der zweiten Pause erhöhte Jiri Novotny auf 6:1. Den Endstand im letzten Drittel stellten Petr Koukal (45.) und Miroslav Blatak (47.) jeweils in Überzahl her. Zudem vergab David Krejci noch einen Penalty (51.).

Tschechien – Deutschland 8:1 (3:1, 3:0, 2:0)

Tore:
1:0 (1:58) Ales Hemsky (Petr Prucha)
1:1 (7:36) Thomas Greilinger (Christoph Schubert, Christoph Ullmann/5-4)
2:1 (10:34) Lukas Krajicek (Michal Vondrka, Jiri Novotny)
3:1 (16:05) Martin Erat (Jakub Nakladal, David Krejci/5-4)
4:1 (25:01) Petr Koukal (Lukas Krajicek, Petr Caslava/5-4)
5:1 (29:55) David Krejci (Petr Tenkrat/4-5)
6:1 (34:22) Jiri Novotny (Jakub Petruzalek)
7:1 (44:34) Petr Koukal (Ales Hemsky, Petr Prucha/5-4)
8:1 (46:42) Miroslav Blatak (David Krejci, Tomas Plekanec/5-4)

Strafen: Tschechien 4, Deutschland 14
Zuschauer: 2114