Weltmeisterschaft: Alpenduell geht knapp an die SchweizTschechien gleich zehn Sekunden vor Ende aus

Die Schweiz gewann knapp gegen Österreich. (Foto: dpa/picture alliance/APA/picturedesk.com)Die Schweiz gewann knapp gegen Österreich. (Foto: dpa/picture alliance/APA/picturedesk.com)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gruppe A:

Schweiz – Österreich 3:2 (1:0, 1:1, 0:1, 1:0) n.V.

Das alpine Duell in der Gruppe A ging – wenn auch knapp – an die Schweiz. Die „Eisgenossen“ hatten nach Toren von Nino Niederreiter und Gaetan Haas schon mit 2:0 geführt, ehe sich die Rot-Weiß-Roten einen Punkt durch die Tore von Dominic Zwerger und Manuel Ganahl sicherten. In der Overtime war Enzo Corvi in der 64. Minute für die Schweiz erfolgreich.

Frankreich – Weißrussland 6:2 (2:1, 1:0, 3:1)

Während sich Frankreich von der 0:7-Klatsche gegen Russland gut erholt zeigte, musste Weißrussland nun schon die zweite klare Niederlage hinnehmen. Die Weißrussen waren nur in Überzahl zum 1:2 durch Alexander Pavlovich und zum 2:5 durch Pavel Vorobei erfolgreich. Letztlich war der Erfolg der Franzosen, für die Damien Fleury, Stephan da Costa, Loic Lamperier, Antonin Manavian, Anthony Guttig und Jordan Perret trafen, nie gefährdet.

Tschechien – Slowakei 3:2 (0:1, 1:1, 1:0, 1:0) n.V.

Das „Bruderduell“ ging an Tschechien – aber das war eine verflixt enge Kiste. Denn erst zehn Sekunden vor dem Ende traf Martin Necas zum 2:2 für die Tschechen, nachdem Trainer Josef Jandac seinen Torhüter für einen sechsten Feldspieler vom Eis genommen hatte. Zweimal lagen die Slowaken durch Michal Kristof und Andrej Sekera in Führung; erst glich Dominik Kubalik, dann Necas aus. Die Verlängerung dauerte 129 Sekunden – dann bescherte Dmitrij Jaskin den Tschechen den zweiten Punkt.

Gruppe B:

Norwegen – Lettland 2:3 (2:0, 0:1, 0:1, 0:1) n.V.

Der Sonntagsgegner der Deutschen gab gegen Lettland den Sieg aus der Hand. Nach Toren von Anders Bastiansen und Alexander Bonsaksen lag Norwegen schon mit 2:0 vorne. Doch die Letten kamen zurück, glichen durch Rudolfs Balcers und Rodrigo Abols aus. Die Overtime dauerte nur 24 Sekunden, ehe Balcers mit seinem zweiten Tor zur Stelle war.

Finnland – Südkorea 8:1 (2:0, 3:1, 3:0)

Die Premiere des völligen Neulings ging im ersten A-WM-Spiel Südkoreas überhaupt völlig daneben – was gegen Finnland freilich keine große Überraschung war. Michael Swift erzielte das erste koreanische Tor auf Topebene, allerdings führte Suomi zu diesem Zeitpunkt schon mit 4:0. Gleich dreimal – darunter die beiden Tore im ersten Drittel – traf Finnland in Unterzahl. Die Tore erzielten Sebastian Aho (2), Teuvo Teräväinen, Veli-Matti Savinainen, Markus Nutivaara, Saku Mäenalanen, Kasperi Kapanen und Janne Pesonen.

Dänemark – USA 0:4 (0:1, 0:2, 0:1)

Den Zwei-Punkte-Erfolg gegen Deutschland konnte Dänemark nicht versilbern. Die USA ließen keinen Gegentreffer zu, sodass sich Keith Kinkaid über einen Shutout freuen konnte. Die Tore erzielten Will Butcher, Chris Kreider, Cam Atkinson und Nick Jensen.

WM Vorrunde

Dienstag 21.05.2019
Finnland Finnland
2 : 4
Deutschland Deutschland
Tschechien Tschechien
5 : 4
Schweiz Schweiz
Slowakei Slowakei
2 : 1
Dänemark Dänemark
Norwegen Norwegen
1 : 4
Lettland Lettland
Kanada Kanada
3 : 0
United States of America USA
Schweden Schweden
4 : 7
Russland Russland