Slowakei und Schweiz scheiden ausWM kompakt: Tschechien trifft im Viertelfinale auf die USA

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Freude beim Overtime-Siegtor (61.) durch Marko Dano hielt sich in Grenzen. Da die Slowakei hätte das Spiel gegen die USA in der regulären Spielzeit gewinnen müssen, um in das Viertelfinale der Eishockey-WM 2016 einziehen zu können. Somit verpassen sie die erste K.O.-Runde um zwei Punkte.

Christian Jaros brachte die Slowaken in der 19. Minute in Front. In Überzahl konnten die Amerikaner im zweiten Drittel durch Brock Nelson (28.) ausgleichen. Gleich zu Beginn des Schlussabschnitts erzielte Nick Foligno die Führung für die USA (43.). In der 52. Minute konnte Pavol Skalicky den 2:2 Ausgleich erzielen. In der Schlussphase versuchten die Slowaken alles, doch immer wieder scheiterten sie an US-Goalie Keith Kinkaid. Erst in der Overtime konnte er durch Marko Dano überwunden werden.

Die USA treffen im Viertelfinale auf Tschechien, die sich im Parallelspiel gegen die Schweiz den Gruppensieg der Gruppe A sicherten und das WM-Aus der Schweiz besiegelten. Fünf Minuten vor Ende des dritten Drittels schien die Partie bereits entschieden. Michal Jordan sorgte in Unterzahl für den Treffer zum 5:2 aus Sicht der Tschechen. In der 56. Minute brachte Noah Schneeberger die Schweiz auf 3:5 heran. Den Treffer zum 4:5 erzielte Sven Andrighetto 26 Sekunden vor dem Ende. Es blieb den Schweizern zu wenig Zeit, um noch zwei weitere Tore zu erzielen. Die hätten sie benötigt, um noch an Dänemark vorbeizuziehen.