Slowakei schießt Deutschland vorzeitig ins WM-ViertelfinaleÖsterreich hat noch Chancen aufs Weiterkommen

Zwischen der Slowakei und Lettland ging es ordentlich zur Sache. (Foto: dpa/picture alliance/ASSOCIATED PRESS)Zwischen der Slowakei und Lettland ging es ordentlich zur Sache. (Foto: dpa/picture alliance/ASSOCIATED PRESS)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Gruppe A:

Norwegen – Österreich 1:4 (0:0, 0:3, 1:1)

Die aktuelle WM könnte sich für längere Zeit in das Eishockey-Gedächtnis der Alpenrepublik eingraben. Denn die Rot-Weiß-Roten haben nicht nur bereits den Klassenerhalt eingetütet, sondern können sogar noch auf die Viertelfinalteilnahme hoffen. Dafür muss am Dienstag aber unbedingt ein Sieg gegen die stark abstiegsbedrohten Briten her. Gegen Norwegen bogen die Österreicher in der 29. Minute auf die Siegerstraße ein, als sie innerhalb von 40 Sekunden durch Peter Schneider und Dominic Zwerger zum 1:0 und 2:0 erfolgreich waren. Schneider traf in der 34. Minute zum 3:0. Zwar kam Norwegen durch Sander Engebraten im Schlussabschnitt noch einmal heran, doch Mario Huber beseitigte alle Zweifel am Sieg (58.).

Schweiz – Kanada 2:3 (1:1, 1:2, 0:0)

Dylan Cozens brachte den Titelverteidiger in Führung, ehe Kevin Fiala und Romain Loeffel dafür sorgten, dass die „Eisgenossen“ mit 2:1 vorne lagen. Doch nur wenigen Minuten später hatte Kanada das Spiel gedreht – die beiden Powerplay-Tore zum 3:2-Pausenführung markierten erneut Cozens und Nick Paul.

Gruppe B:

USA – Kasachstan 10:1 (4:0, 3:0, 3:1)

Die Kasachen gehen mit dem Nackenschlag des ersten zweistelligen Ergebnisses bei der laufenden WM in das entscheidende Duell um den Klassenerhalt. Am Montagabend muss Kasachstan gegen Polen ran, ist aber trotz der aktuellen „Packung“ im Vorteil, weil sie drei Punkte auf dem Konto haben, Aufsteiger Polen nur einen. Punktbester US-Amerikaner war Matt Boldy mit zwei Tore und vier Vorlagen; Brady Tkaczuk erzielte drei Treffer. Den Ehrentreffer markierte Alikhan Omirbekov.

Slowakei – Lettland 2:3 (0:1, 0:0, 2:1, 0:1) n.P.

Im ersten Drittel eines immens umkämpften Spiels verabreichte Lettland den Slowaken eine Lehrstunde in Effektivität: 20:8 Torschüssen zu Gunsten des „Beinahe-Gastgeber“ Slowakei zählten die Statistiker, doch in der 19. Minute brachte Ralfs Freibergs die Letten in Führung. Im zweiten Drittel waren die Letten deutlich aktiver im Spiel, aber am Spielstand änderte sich nichts. Doch im Schlussabschnitt wurde es noch spannender, denn nach gut zwei Minuten traf Martin Pospisil zum Ausgleich für die Slowakei. Es blieb intensiv! Lettland machte wieder Druck – und der Slowake Andrej Kudrna warf sich in einen Schuss und blockte den Schuss mit seinem Helm! Die Linesmen unterbanden sofort das Spiel, doch der Slowake war wohlauf, musste aber in die Kabine zur Untersuchung – seines Kopfes und des Helms. In der 59. Minute schien das Spiel entschieden zu sein – nach zuvor etlichen Chancen auf beiden Seiten: Nach einem Querpass traf Peter Cehlarik zum 2:1 für die Slowakei. Doch nur 24 Sekunden später glich Oskars Cibulskis aus, nachdem Lettland seinen Torhüter vom Eis genommen hatte. In der Overtime ließen die Letten zwei Powerplay-Gelegenheiten ungenutzt. Im Penaltyschießen traf Dans Locmelis im insgesamt 14. Penalty zum Sieg für Lettland, das damit die Chance aufs Viertelfinale wahrte.

Deutschland absolviert sein abschließendes Gruppenspiel gegen Frankreich am Dienstag um 12.20 Uhr.



📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Torhüter Dostal avanciert mit Shutout zum Matchwinner
Pastrnak schießt Gastgeber Tschechien zum 13. Weltmeistertitel

Gastgeber Tschechien ist nach dem 2:0-Finalerfolg gegen die Schweiz erstmals seit 2010 wieder Eishockey-Weltmeister und feiert den 13. WM-Titel. ...

Überraschungs-Finalisten im Duell
WM-Finale um die Goldmedaille: Gastgeber Tschechien gegen Schweiz - auf Sportdeutschland.TV

Auf der einen Seite steht Gastgeber Tschechien, der völlig entfesselt im Halbfinale den großen Favoriten Schweden eliminierte. Auf der anderen Seite die Schweiz, die...

Drei Tore im Schlussdrittel ebnen den Erfolg
Schweden gewinnt Bronzemedaille im Duell mit Weltmeister Kanada

Schweden hat das Duell um Platz 3 gegen Kanada für sich entschieden. Die Skandinavier drehen einen 1:2-Rückstand im Schlussabschnitt und gewinnen am Ende mit 4:2. ...

Überraschend gescheiterte WM-Favoriten im Duell
WM-Spiel um Platz 3: Schweden gegen Kanada - auf Sportdeutschland.TV

Während Top-Favorit Schweden überraschend klar an Gastgeber Tschechien scheiterte, verlor Weltmeister Kanada denkbar im Penaltyschießen an Deutschland-Bezwinger Schw...

Sieg nach Penaltyschießen gegen Kanada
Schweiz erreicht das WM-Finale 2024

​Es ist das Finale, das so nicht erwartet worden war! Nachdem Gastgeber Tschechien den großen Goldfavoriten Schweden mit 7:3 vom Eis gefegt hatte, besiegte die Schwe...

Überragendes Mitteldrittel für die Gastgeber
7:3! Tschechien stürmt gegen Schweden ins WM-Finale

​Das ist doch mal eine Ansage: Schweden ist überragend besetzt. Gerade in der Defensive. Stört das den Gastgeber? Nein! Daheim in Prag gewinnt Tschechien das Halbfin...