Schweiz punktet – deutsche Viertelfinalchancen geschrumpftWM kompakt

Kevin Fiala scheitert in dieser Situation an Schwedens Goalie Jhonas Enroth. (Foto: Imago)Kevin Fiala scheitert in dieser Situation an Schwedens Goalie Jhonas Enroth. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Österreich und Frankreich befinden sich in der deutschen Gruppe in akuter Abstiegsgefahr. Rot-Weiß-Rot unterlag den Letten im Kellerduell nach Verlängerung. Frankreich verlor gegen Kanada zwar nur knapp, holte aber eben keine Punkte. Damit stehen diese beiden Teams mit jeweils drei Zählern ganz am Ende. So liefen die sechs WM-Spiele am Samstag.

Gruppe A:

Frankreich – Kanada 3:4 (1:2, 0:1, 2:1)

Zwar erzielte Jordan Eberle von den Edmonton Oilers erst in der 50. Minute im Powerplay den Siegtreffer für die Ahornblätter, doch am Ende zählen halt die Punkte. Kanada gewann zum fünften Mal im fünften Spiel und Frankreich blieb trotz engagierter Leistung ohne Belohnung. Tyler Seguin (2) und Eberle schossen bei einem Gegentreffer von Julien Desrosiers einen 3:1-Vorsprung für die Nordamerikaner heraus, ehe Yorick Treille und Damien Fleury per Doppelschlag in der 47. Minute den 3:3-Ausgleich für die Franzosen erzielten.

Österreich – Lettland 1:2 (1:0, 0:1, 0:0, 0:1) n.V.

Brian Lebler brachte das Team aus der Alpenrepublik in der 17. Minute in Führung. Doch die Österreicher konnten den knappen Vorsprung nicht halten. Lauris Darzins glich die Partie in der 33. Minute aus. Bei diesem 1:1 blieb es auch nach 60 Minuten. In der Verlängerung jedoch waren erst 33 Sekunden gespielt, als Kaspars Daugavins mit seinem vierten Turniertor die Letten jubeln ließ.

Schweden – Schweiz 2:1 (1:0, 0:0, 0:1, 1:0) n.V.

Elias Lindholm brachte das Drei-Kronen-Team zwar in der achten Minute in Führung, doch mehr gelang den Schweden zunächst nicht. So erzielte Simon Bodenmann den für die Schweiz so wichtigen Ausgleich in der 41. Minute – nur 34 Sekunden nach Beginn des Schlussabschnitts. In der Verlängerung entschied Schwedens Filip Forsberg in Überzahl mit seinem sechsten Turniertreffer das Spiel.

Gruppe B:

Weißrussland – Russland 0:7 (0:1, 0:3, 0:3)

Die Weißrussen haben bisher eine bärenstarke WM gespielt – doch mit dem großen Nachbarn und Titelverteidiger konnte Belarus dann doch nicht mithalten. Bemerkenswert war das 1:0 durch Ilya Kovalchuk. Der Stürmer vom SKA St. Petersburg deutete bei einem 2:1-Konter durchgehend einen Pass an, schaute die ganze Zeit zu seinem mitgelaufenen Landsmann – und machte das auch noch, als er abzog und Kevin Lalande im weißrussischen Tor überwand. Artyom Demkov verpasste in der 16. Minute bei einem vergebenen Penalty den Ausgleich. Danach machten es Vladimir Tarasenko, Vadim Shipachyov, Artemi Panarin, Sergei Shirokov (per Penalty), Yevgeni Dadonov und Yegeni Malkin deutlich.

Finnland – Slowakei 3:0 (0:0, 0:0, 3:0)

50 Minuten lang mussten die Zuschauer auf Tore warten – dann entschied Finnland die Partie für sich. Joonas Donskoi machte in der 51. Minute den Anfang. Juhamatti Aaltonen erhöhte auf 2:0 (56.). Leo Komarov traf sieben Sekunden vor Schluss das leere slowakische Tor. Und damit haben die Finnen das vierte Spiel in Folge zu Null gewonnen. Nun schon seit 242 Minuten und 38 Sekunden konnte niemand mehr ein Tor gegen das Team Suomi markieren.

Dänemark – Norwegen 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)

Die Dänen haben einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht – und so die Sorgen der punktlosen Slowenen massiv vergrößert. Die dänische Führung von Nicolas Jensen (2.) glich Ken-Andre Olimb zwar aus (3.), doch Daniel Nielsen (20., Überzahl), Frederik Storm (34., Überzahl) und Julian Jakobsen (52.) schossen den für Dänemark so wichtigen Sieg heraus.

Bronze geht an Tschechien
Herzschlagfinale! Finnland ist zum vierten Mal Eishockey-Weltmeister

​Mehr geht nicht. Der aktuelle Olympiasieger gegen den aktuellen Weltmeister. Finnland gegen Kanada spielten in Tampere um den WM-Titel – zum dritten Mal in Folge. D...

Halbfinalsiege gegen USA und Tschechien
Finnland und Kanada zum dritten Mal in Folge im WM-Finale

Finnland und Kanada stehen zum dritten Mal in Folge – nach 2019 und 2021, Corona sorgte 2020 für den WM-Ausfall – im Finale der Eishockey-Weltmeisterschaft. Das Spie...

IIHF vergibt Titelkämpfe 2026 an die Schweiz
Eishockey-WM 2023 in Finnland und Lettland

​Der internationale Eishockey-Verband IIHF hat die Weltmeisterschaft 2023, die ursprünglich in Russland stattfinden sollte, neu vergeben. Zur „Hälfte“ gibt es dabei ...

Schweden und die Slowakei verspielen Führungen
Finnland, die USA und Kanada komplettieren das WM-Halbfinale

​Das Halbfinale der Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 in Finnland ist komplett: Am Samstag stehen sich zunächst um 13.20 Uhr Gastgeber Finnland und die USA gegenüber....

Viertelfinale komplett
DEB-Team trifft im Viertelfinale auf Tschechien

​Die Vorrunde der Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 in Finnland ist beendet – damit kennt die deutsche Nationalmannschaft, die die Gruppe A als Zweiter beendet hat, i...

Niederlage nach Penaltyschießen gegen die „Eisgenossen“
Hochklassiges Duell mit der Schweiz – Deutschland Zweiter

​Das „Prestige-Derby“ schlechthin. Dazu noch ein Spitzenspiel. Deutschland und die Schweiz standen sich im abschließenden Vorrundenspiel bei der Eishockey-Weltmeiste...