Schwedenhappen (4)Die WM aus einem anderen Blickwinkel

Lesedauer: ca. 1 Minute

Endlich normal

Der erste normale Tag. Wir können unser Glück nicht fassen. Da stört es auch nicht, dass in der Straßenbahn, die bis weit nach Mitternacht fährt, die typischen schwedischen Nachtgerüche (es handelt sich um Fahnen, aber nicht um blau-gelbe) vorherrschen. Hauptsache, alles wurde an diesem kalten, jedoch wunderbar klaren und wolkenlosen Tag, gefunden. Da schmeckt das Gute-Nacht-Bier nochmal so gut.

Apropos Bier… Es ist ja bekannt, dass in den nordischen Ländern jene Art von Getränken den Kunden nicht gerade nachgeworfen wird. Umso verwunderlicher ist es, dass von den lettischen Fans ein großer Prozentsatz den Gerstensaft in Flaschenform mit sich führt.

Mensch, die Preise!

Die Preise in der Halle können sich sehen lassen. Aber das weiß man ja ohnehin, wenn man nicht ganz unbeleckt die deutsche Grenze Richtung Norden passiert, wobei Dänemark noch über fast zivile Preise verfügt. So kostet beispielsweise ein gut belegtes Butterbrot € 18; ein Hamburger bringt es nur auf deren 12,67, wobei man bei einem Stück Pizza schon für sechs Euro dabei ist. Popcorn mit Bier ist für € 11,33 zu haben. Alle Euro-Preise sind nach einem Kurs von 7,50 skr für einen Euro umgerechnet. Der offizielle Kurs beträgt allerdings knapp 9 Kronen für einen Euro.

Schiedsrichter sind lizensiert

 „Die Schiedsrichter sind eingesetzt und lizensiert vom Weltverband IIHF“, heißt es vor jedem Match. Diese Ansage erfolgt seit Jahren, nachdem die jeweiligen Herkunftsländer der Unparteiischen verschwiegen werden. Ich frage mich jedesmal, wann diese schwachsinnige Ansage nicht mehr benutzt wird. Wer soll die Schiedsrichter denn einsetzen? Etwa die hiesige Kreisjägerschaft?

Alle Jahre wieder

Alle Jahre wieder treffe ich auf den sympathischen Ex-Mannheimer Jonas Bergqvist, der in Schweden nach wie vor eine nicht nur nationale Größe ist. Auf seinem Konto stehen 272 Länderspiele, neun Weltmeisterschaften, zwei Olympische Spiele, drei WM-Goldmedaillen, einmal Olympia-Gold und vier weitere Edelmetallgewinne. In den neunziger Jahren wurde der Stürmer in Mannheim gewogen und für zu leicht befunden. Als ich ihm sagte, dass es meine WM Nummer 30 wäre, entgegnete er: „Ja, wir werden alle nicht jünger, aber ich komme jetzt schon auf rund 25 Teilnahmen, als Spieler, Kommentator und in anderen Funktionen.

Gruppen für die WM 2022 stehen fest
So gut wie nie: DEB-Team Fünfter der IIHF-Weltrangliste

​Der Einzug ins Halbfinale hat für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft einen weiteren, beachtlichen Effekt: In der neuen Weltrangliste, die die International I...

Seider zudem bester Verteidiger des Turniers
Moritz Seider und Korbinian Holzer im Allstar-Team der Eishockey-WM 2021

​Für eine Medaille hat es am Ende nicht gereicht – dennoch ist Deutschland vertreten, wenn es um Ehrungen bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 in Riga geht: Mori...

Entscheidung in der Verlängerung
Kanada ist zum 27. Mal Weltmeister – und zieht mit Russland gleich

​Am 26. Mai 2019 fand das bis heute letzte Finale einer Eishockey-Weltmeisterschaft statt. Damals gewann Finnland in Bratislava mit 3:1 gegen Kanada. Etwas mehr als ...

Lob für die Turnierleistung des DEB-Teams
Söderholm: „Eine Mannschaft, die aus ganz feinen Menschen besteht“

​Bundestrainer fand nach Platz vier bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 in Riga klare Worte für die Spieler das Eishockey-Nationalteam. Es handele sich um eine ...

Kommentar: Nicht der letzte Eindruck zählt
DEB-Team setzt mit Platz in den Top 4 ein Ausrufezeichen

​Man sagt, es sei der letzte Eindruck, der bleibt. Es wäre unfair und unangemessen, würde die Leistung der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft bei der Weltmeister...

Deutliche Niederlage gegen die USA im Spiel um Bronze
Die Luft war raus: Deutschland wird Vierter bei der WM

​Am Ende erinnerte die letzte Partie noch einmal an die WM von 2010. Denn wie schon damals im eigenen Land lief im Spiel um Bronze bei der deutschen Nationalmannscha...