Schweden ist zum neunten Mal WeltmeisterWM-Finale: Schweden - Schweiz 5:1

Lesedauer: ca. 1 Minute

Und tatsächlich konnten die Schweizer sogar auf den großen Wurf, den erstem WM-Titel überhaupt hoffen. In der fünften Minute umkurvte Roman Josi die Schweizer Defensive und schob die Scheibe mit der Rückhand ins Tor. Die Anfangsphase gehörte der Schweiz, doch die Schweden kamen zurück ins Spiel. In der neunten Minute glich Erik Gustafsson im Nachschuss aus. Henrik Sedin nutzte in der zwölften Minute eine Überzahlsituation zum 2:1. Das Mitteldrittel verlief torlos, doch die Schweden hatten Vorteile. In der 48. Minute erhöhte Simon Hjalmarsson im Nachsetzen auf 3:1; die Schweizer jedoch reklamierten eine Abseitssituation von Gabriel Landeskog bei der Entstehung des Treffers. Das 4:1 fiel in der 56. Minute. Zwar prallte der Puck vom Schlittschuh von Loui Eriksson ins Tor, da aber keine Kickbewegung vorlag, war der Treffer regulär. Den Endstand stellte Henrik Sedin (57.) mit einem Treffer ins leere Tor her.

Schweden ist damit zum neunten Mal nach 1953, 1957, 1962, 1987, 1991, 1992, 1998 und 2006 Weltmeister.

Ein ausführlicher Bericht folgt…