Nordamerikanische Teams im Halbfinale – Ovechkin auf dem WegWM kompakt

Schon nach 27 Sekunden bejubelten die Kanadier die 1:0-Führung gegen Weißrussland. (Foto: Imago)Schon nach 27 Sekunden bejubelten die Kanadier die 1:0-Führung gegen Weißrussland. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

USA – Schweiz 3:1 (0:1, 2:0, 1:0)

Die Schweiz verkaufte sich lange Zeit gut und ging durch NHL-Spieler Roman Josi (Nashville Predators) in der 14. Minute in Führung. Diesen Vorsprung verteidigten die Schweizer bis zur 31. Minute, ehe die Amerikaner per Doppelschlag die Wende einleiteten. Ben Smith (31.) und Charlie Coyle (32.) trafen zum 2:1 für die US-Boys. Jake Gardiner machte den Sack in der 51. Minute mit dem 3:1 zu. Die Eidgenossen nahmen Goalie Reto Berra zweieinhalb Minuten vor dem Ende zwar vom Eis, doch ein Erfolg gelang nicht mehr.

Kanada – Weißrussland 9:0 (4:0, 2:0, 3:0)

Gerade einmal 27 Sekunden hat es gedauert, ehe klar war, warum die Weißrussen von allen Seiten als Außenseiter eingeschätzt wurden. Brent Burns brachte die Ahornblätter in Führung. Noch vor der ersten Pause machten Tyler Ennis (8.), Ryan O’Reilly (11.) und Tyler Seguin (18., Überzahl) alles klar. Im zweiten Drittel legten Seguin (24.) und Burns (32., Überzahl) ihren jeweils zweiten Treffer im Spiel nach. Im Schlussabschnitt verpassten die Kanadier nur knapp ihren dritten zweistelligen Turniersieg: Seguin (51.), O’Reilly (54.) und Jason Spezza (56.) trafen zum 9:0-Endstand.