Niklas Treutle bärenstark – doch Deutschland unterliegt den USA0:3-Niederlage nach vielen Strafen im zweiten Drittel

Torhüter Niklas Treutle bot eine bärenstarke Vorstellung im WM-Spiel gegen die USA. (Foto: dpa/ picture alliance/AP Photo)Torhüter Niklas Treutle bot eine bärenstarke Vorstellung im WM-Spiel gegen die USA. (Foto: dpa/ picture alliance/AP Photo)
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der Defensive machten die Deutschen ein starkes Spiel, standen eng am Gegner und ließen nur wenig zu. Im zweiten Abschnitt kamen die US-Amerikaner zu deutlich mehr Gelegenheiten – auch weil deutsche Spieler in diesem Drittel fünfmal auf die Strafbank wanderten. Und als das deutsche Team in der 29. Minute für 65 Sekunden in doppelter Unterzahl spielen musste, wurde der sonst so besonnene Bundestrainer Marco Sturm fuchsteufelswild, denn der Zusammenprall von Daniel Pietta mit seinem Gegenspieler war nur mit Mühe als Foul zu werten. Auch hier stellte Treutle seine Extraklasse unter Beweis, hatte auch das nötige Glück als ein abgefälschter Puck hauchzart am Tor vorbei rutschte. Doch gerade als das DEB-Team wieder zu viert agieren konnte, traf Patrick Kane zur Führung. Ein weiteres Powerplay nutzte Derek Ryan zum 2:0. Doch auch die Deutschen konnten 1:22 Minute in doppelter Überzahl agieren – und auch hier war die zweite Strafe fragwürdig, denn US-Goalie Keith Kinkaid schüttelte seine Maske vom Kopf, deren Schnallen sich gelöst hatten – und bekam dafür zwei Minuten wegen Spielverzögerung aufgebrummt. Deutschland kam zu guten Chancen, der Anschlusstreffer fiel aber nicht.

Die Entscheidung in der Partie fiel in der 51. Minute. Nach einem Puckverlust von Jonas Müller nahm Patrick Kane die Scheibe hinter dem Tor auf, passte zu Alex DeBrincat, der keine Mühe hatte, auf 3:0 zu erhöhen. Pech hatte Matthias Plachta, dessen Schuss in der 58. Minute an die Latte rauschte. So konnte sich Kinkaid über einen Shutout freuen.

Bundestrainer Marco Sturm sagte: „Der Einsatz und die Leidenschaft haben heute gestimmt. Spielerisch haben wir uns gesteigert und uns weitaus mehr zugetraut. Gegen eine Top-Nation wie die USA braucht man auch Glück. Es wäre wichtig gewesen, dass erste Tor zu schießen. Die US-Boys haben das Powerplay dann gnadenlos ausgenutzt. Teilweise haben wir unnötige und zu viele Strafen gezogen. Niklas Treutle hat sich den Titel des MVP redlich verdient – er hat ein tolles Spiel abgeliefert.“

Für Deutschland geht es am Mittwoch um 16.15 Uhr mit dem Spiel gegen Südkorea weiter.

Tore: 0:1 (30:02) Patrick Kane (Johnny Gaudreau, Cam Atkinson/5-4), 0:2 (32:07) Derek Ryan (Patrick Kane, Quinn Hughes/5-4), 0:3 (50:38) Alex DeBrincat (Patrick Kane). Strafen: Deutschland 12, USA 8. Zuschauer: 10.301.

USA holen Bronze durch ein 4:1 gegen Kanada
WM-Finale: Schweden besiegt die Schweiz erst im Penaltyschießen

​Abba wusste es schon vor 44 Jahren. „The history book on the shelf is always repeating itself“, sangen sie in ihrem Welthit Waterloo. Da hatten die schwedischen Mus...

3:2 gegen Kanada – Neuauflage des Endspiels von 2013
Sensation perfekt: Schweiz steht im WM-Finale

​Kanada ist in diesem Jahr offenbar der Steigbügelhalter für die Sensationsmannschaften: Erst unterlagen die Ahornblätter im olympischen Halbfinale mit 3:4 gegen Deu...

USA geben Spiel innerhalb von drei Minuten aus der Hand
WM-Halbfinale: Schweden nach 6:0 auf dem Weg zur Titelverteidigung

Es bleibt dabei: Obwohl die USA eine der großen Eishockey-Nationen sind, bleiben Turniersiege der Senioren bei Großereignissen Mangelware. Zweimal Olympia-Gold 1960 ...

Schweden besiegt Lettland knapp
WM-Überraschung gegen Finnland: Schweiz im Halbfinale!

Riesiger Erfolg für die Schweiz. Für die bislang so starken Finnen ist Schluss im Viertelfinale der Eishockey-Weltmeisterschaft in Dänemark. Die Schweiz gewinnt nach...

Kein Doppelerfolg für den Rekord-Weltmeister
Kanada wirft Olympiasieger Russland raus – auch US-Boys sind weiter

​Im Duell der Eishockey-Großmächte war für Olympiasieger bereits im Viertelfinale der Eishockey-Weltmeisterschaft in Dänemark Schluss. Kanada gewann in der Overtime ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!