Kanada folgt Finnland ins Finale der Eishockey-WeltmeisterschaftKlarer 5:1-Erfolg gegen Tschechien

Kanada bejubelt den Finaleinzug. Mark Stone erzielte bereits sein achtes Tor im laufenden WM-Turnier. (Foto: dpa/picture alliance)Kanada bejubelt den Finaleinzug. Mark Stone erzielte bereits sein achtes Tor im laufenden WM-Turnier. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das war eine klare Sache – dabei spricht die Torschussstatistik für Tschechien. 41 Mal schoss das Team auf das kanadische Tor. Elf Versuche mehr, als die Ahornblätter abgegeben haben, die allerdings deutlich effektiver waren. Mit seinem achten Turniertor sorgte Mark Stone bereits nach etwas mehr als fünf Minuten für die Führung Kanadas. Besonders schnell ging es im zweiten Drittel: Nach nur zehn Sekunden erhöhte Darnell Nurse auf 2:0. Als Pierre-Luc Dubois schon in der 26. Minute das 3:0 markierte, war klar, dass sich die Kanadier den Finaleinzug nicht nehmen lassen würden. Kyle Turris (47.) und Thomas Chabot (53.) erhöhten gar auf 5:0, ehe Tomas Zahorna in der 54. Minute zumindest der Ehrentreffer gelang.

Am Sonntag geht es um 15.45 Uhr mit dem Spiel um Bronze zwischen Russland und Tschechien weiter. Ab 20.15 Uhr geht es zwischen Finnland und Kanada um den Weltmeistertitel.