Innenbandverletzung – Tobias Rieder fällt für den Rest der WM aus„Dieser Ausfall trifft uns natürlich hart“

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 23 Jahre alte Stürmer erlitt im Gruppenspiel gegen Kanada eine Bandverletzung am linken Knie und muss voraussichtlich vier bis sechs Wochen pausieren, wie Mannschaftsarzt Dr. Peter Prodinger (Klinikum Rechts der Isar, München) mitteilte. Dabei handele es sich um einen Teileinriss des Innenbandes.

Rieder war beim 2:5 gegen Kanada im Laufe des zweiten Drittels unglücklich mit NHL-Superstar Corey Perry (Anaheim Ducks) kollidiert und musste die Partie daraufhin vorzeitig beenden. Den 5:2-Erfolg gegen Weißrussland verfolgte Rieder von der Tribüne aus.

„Dieser Ausfall trifft uns natürlich hart“, sagte Marco Sturm: „Tobias ist auf und neben dem Eis ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft. Wir müssen jetzt als Team noch enger zusammenrücken.“

„Bei einer Weltmeisterschaft mit einer Verletzung ausscheiden zu müssen, ist natürlich besonders bitter. Zumal wir zuletzt immer besser ins Turnier gekommen sind und ich der Mannschaft auf ihrem weiteren Weg gern geholfen hätte. Ich drücke den Jungs die Daumen und hoffe, dass sie die beiden kommenden Spiele gewinnen können“, sagte Rieder vor seiner Abreise.

Rieder wird noch am heutigen Nachmittag die Heimreise nach Deutschland antreten.