Eishockey-WM: Gastgeber Tschechien löst Halbfinal-Ticket – Schweden müht sich zum Overtime-Sieg gegen FinnlandDas Viertelfinale im Überblick

Gastgeber Tschechien steht im Halbfinale.  (Foto: picture alliance / CTK)Gastgeber Tschechien steht im Halbfinale. (Foto: picture alliance / CTK)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Kanada – Slowakei 6:3 (2:1, 1:0, 3:2)

Weltmeister Kanada zog mit einem souveränen Sieg gegen die Slowakei ins Halbfinale ein. Bereits nach 255 Sekunden lag der Puck zweimal im Tor des slowakischen Torhüters Samuel Hlavaj. Jared McCann und Pierre-Luc Dubois ließen die Ahornblätter jubeln. In der achten Minute brachte Peter Cehlárik die Slowakei vor 17.275 Zuschauern in Prag heran. Diesen Schwung nahmen sie vor stimmungsvoller Kulisse mit und hatten Chancen zum Ausgleich. Nick Paul nutzte seine Gelegenheit zum 3:1. Im letzten Drittel wuchs der Vorsprung innerhalb von 20 Sekunden durch die Tore von Dylan Guenther und Brandon Tanev auf 5:1 an. Die Treffer von Milos Kelemen und Marek Hrivik ließen nochmal Hoffnung aufkommen, schließlich verspielte Kanada in der Vorrunde einen 6:1 Vorsprung gegen Österreich. Doch an diesem Nachmittag blieb dieses Wunder aus. Nick Paul traf mit einem kuriosen Lupfer von der Mittellinie zum Schlusspunkt ins leere Tor.

Tore: 1:0 (2:45) Jared McCann (Colton Parayko), 2:0 (4:15) Pierre-Luc Dubois (Bowen Byram, John Tavares), 2:1 (7:56) Peter Cehlárik (Juraj Slafkovsky), 3:1 (23:48) Nick Paul (Connor Bedard, Dylan Guenther), 4:1 (46:20) Dylan Guenther (Nick Paul, Brandon Hagel), 5:1 (46:40) Brandon Tanev (Damon Severson, Dawson Mercer), 5:2 (47:08) Milos Kelemen (Pavol Regenda), 5:3 (56:57) Marek Hrivik (Libor Hudácek, Simon Nemec), 6:3 (59:10) Nick Paul (ENG),

Schweden – Finnland 2:1 (0:0, 0:0, 1:1,1:0) n.V.

Im skandinavischen Duell zwischen dem Gruppensieger der Gruppe B Schweden und dem Tabellenvierten der Gruppe A aus Finnland fielen 56 Minuten keine Tore. Zwar dominierte die Tre Kronor das Geschehen über weite Strecken, verzweifelte aber zunehmend an der starken finnischen Defensive um Emil Larmi, der bei zwei von drei Vorrundensiegen im Tor der Finnen stand. Der Handgelenkschuss von Ramus Dahlin reichte am Ende nicht, da Hannes Björninen das Ergebnis 58 Sekunden vor dem Ende egalisierte und das Spiel in eine zehnminütige Verlängerung schickte. In dieser entschied eine 4-gegen-3 Überzahl. Durch das Tor von Joel Eriksson Ek zieht Schweden nach dem Titel im Jahr 2018 mal wieder in ein WM-Halbfinale ein.

Tore: 1:0 (55:02) Rasmus Dahlin (Isac Lundeström), 1:1 (59:02) Hannes Björninen (Valtteri Puustinen, Mikko Lehtonen), 2:1 (65:54) Joel Eriksson Ek (Victor Hedman, Rasmus Dahlin)

USA – Tschechien 0:1 (0:0, 0:1, 0:0)

Weiter auf den dritten und nächsten Weltmeistertitel seit 1960 wartet die USA nach der Niederlage gegen Gastgeber Tschechien. Im Hexenkessel von Prag dauerte es bis zur 27. Minute bis Pavel Zacha in Überzahl den zusätzlichen Platz auf dem Eis ausnutzte und das einzige Tor der Begegnung erzielte. Der tschechische Torhüter Lukás Dostál wehrte alle 36 Schüsse ab und sicherte sich nach dem Eröffnungsspiel gegen Finnland seinen zweiten Turnier-Shutout.

Tore: 0:1 (26:39) Pavel Zacha (David Spacek, Roman Cervenka),

Schweiz – Deutschland 3:1 (2:0, 0:1, 0:0)

DEB-Team scheitert im Viertelfinale knapp an der Schweiz

Tore: 1:0 (7:22) Christoph Bertschy (SH1), 2:0 (16:28) Nico Hischier (Jonas Siegenthaler, Kevin Fiala), 2:1 (31:33) Dominik Kahun (Wojtek Stachowiak, PP1), 3:1 (59:02) Christoph Bertschy (Calvin Thürkauf, Jonas Siegenthaler, PP1)

Halbfinale:

Samstag, 25. Mai, 14:20 Uhr - Schweden-Tschechien

Samstag, 25. Mai, 18:20 Uhr - Kanada - Schweiz


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Torhüter Dostal avanciert mit Shutout zum Matchwinner
Pastrnak schießt Gastgeber Tschechien zum 13. Weltmeistertitel

Gastgeber Tschechien ist nach dem 2:0-Finalerfolg gegen die Schweiz erstmals seit 2010 wieder Eishockey-Weltmeister und feiert den 13. WM-Titel. ...

Überraschungs-Finalisten im Duell
WM-Finale um die Goldmedaille: Gastgeber Tschechien gegen Schweiz - auf Sportdeutschland.TV

Auf der einen Seite steht Gastgeber Tschechien, der völlig entfesselt im Halbfinale den großen Favoriten Schweden eliminierte. Auf der anderen Seite die Schweiz, die...

Drei Tore im Schlussdrittel ebnen den Erfolg
Schweden gewinnt Bronzemedaille im Duell mit Weltmeister Kanada

Schweden hat das Duell um Platz 3 gegen Kanada für sich entschieden. Die Skandinavier drehen einen 1:2-Rückstand im Schlussabschnitt und gewinnen am Ende mit 4:2. ...

Überraschend gescheiterte WM-Favoriten im Duell
WM-Spiel um Platz 3: Schweden gegen Kanada - auf Sportdeutschland.TV

Während Top-Favorit Schweden überraschend klar an Gastgeber Tschechien scheiterte, verlor Weltmeister Kanada denkbar im Penaltyschießen an Deutschland-Bezwinger Schw...

Sieg nach Penaltyschießen gegen Kanada
Schweiz erreicht das WM-Finale 2024

​Es ist das Finale, das so nicht erwartet worden war! Nachdem Gastgeber Tschechien den großen Goldfavoriten Schweden mit 7:3 vom Eis gefegt hatte, besiegte die Schwe...

Überragendes Mitteldrittel für die Gastgeber
7:3! Tschechien stürmt gegen Schweden ins WM-Finale

​Das ist doch mal eine Ansage: Schweden ist überragend besetzt. Gerade in der Defensive. Stört das den Gastgeber? Nein! Daheim in Prag gewinnt Tschechien das Halbfin...