Eishockey-WM: Dreimal zu Null am DienstagDänemark feiert Kantersieg – Schweiz besiegt Österreich

Die Dänen nahmen das britische Tor unter Dauerbeschuss. (Foto: dpa/picture alliance)Die Dänen nahmen das britische Tor unter Dauerbeschuss. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gruppe A:

Großbritannien – Dänemark 0:9 (0:3, 0:5, 0:1)

Der Aufsteiger zahlt weiterhin Lehrgeld. Immerhin konnten die Briten gegen die klar überlegenen Dänen eine zweistellige Niederlage vermeiden. Morten Poulsen langte gleich dreimal für Dänemark zu. Die übrigen Treffer markierten Nicklas Jensen (2), Lars Eller, Phillip Bruggisser, Jesper Jensen und Mathias Bau Hansen. Für Dänemark war es im aktuellen Turnier der erste Sieg nach regulärer Spielzeit.

Gruppe B:

Italien – Lettland 0:3 (0:0, 0:2, 0:1)

Es war zwar keine erneute Packung, aber Italien wartet auch nach dem dritten Spiel auf den ersten Treffer in diesem Turnier. Immerhin hielt der Aufsteiger bis zur 30. Minute ein torloses Remis, dann jedoch traf Roberts Bukarts zum 1:0 für Lettland. In der 39. Minute erhöhte Rihards Marenis auf 2:0, ehe Teodors Blugers in der Schlussminute das 3:0 per Empty-Net-Goal gelang. Die Überlegenheit Lettlands drückt das Schussverhältnis (65:15) deutlich aus.

Schweiz – Österreich 4:0 (1:0, 0:0, 3:0)

Deutlich wurde dieses „Derby“ erst in den letzten sieben Minuten. Österreich hielt sich defensiv gut, doch 33 Sekunden vor der ersten Pause traf Kevin Fiala zum 1:0 für die Schweiz. In der Schlussphase wurde es deutlich. Roman Josi erhöhte auf 2:0 (54.), ehe Philipp Kurashev (59.) und Sven Andrighetto (60.) jeweils im Powerplay erfolgreich waren. Österreich bleibt damit aktuell punktlos.